#BlogOnTour, Blog Muse, Unterwegs
Kommentare 27

Blogger-Survival: 5 unschlagbare Tipps für den erfolgreichen Messebesuch #blogmuse

Wie bereitet man sich als Blogger richtig auf Kreativ-, Designmessen und Fachmessen vor? Gute und vor allem wichtige Frage! Denn Messen sind schließlich die Gelegenheit, sich gehörig inspirieren zu lassen und wertvolle Kontakte mit Kunden zu knüpfen! Neben meinen persönlichen Highlights der Creativeworld, der Christmas- und der Paperworld in Frankfurt habe ich Dir deshalb einfach mal 5 simple aber unschlagbare Tipps für den erfolgreichen Blogger-Messebesuch zusammengeschrieben, inkl. einem Minikalender mit den noch anstehenden Messeterminen in 2017 … gaaaanz viele tolle Eindrücke und Bilder inklusive. (Vorsicht, langer Beitrag ^^) ❤

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Rico Design – Creative World 2017

1. Bist Du schon akkreditiert?

Messebesuche können kostspielig sein, wenn Du Dir für jede Messe ein Ticket kaufen musst. Deshalb solltest Du unbedingt darauf achten, Dich frühzeitig für die jeweiligen Veranstaltungen akkreditieren zu lassen. Das bedeutet, dass Du einen Presseausweis bekommst, mit dem der (Fach-)Messebesuch für Dich kostenlos ist und Du, so vorhanden, auch den Pressebereich der Messe nutzen kannst. ❤

Die Akkreditierung für die Messen in Frankfurt kannst Du auf dieser Website beantragen. Vielleicht findest Du bei den Terminen unten ja noch etwas Passendes für Dich … Ambiente hust-hust …  🙂

Wichtig ist auch, dass Dein Blog nicht erst seit gestern existiert und Deine Inhalte einen thematischen Bezug zur Messer haben, das macht die Akkreditierung einfacher. Zur Verifizierung habe ich beispielsweise einen Screenshot meines Impressums hochgeladen. Für alle anderen Veranstaltungen gilt: Google ist Dein Freund. Einfach Messe XY und Akkreditierung eingeben, so gelangst Du am schnellsten zur gewünschten Info.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Rico Design – Creative World 2017

2. Dein Blog ist Dein Business: Visitenkarten nicht vergessen!

Deshalb solltest Du neben Notizheft und Stift auch eine ordentliche Portion Deiner Visitenkarten dabei haben. Falls Du noch keine hast, schau Dir an wieso Du als Blogger unbedingt welche brauchst und wie Du sie ganz einfach selbst gestalten kannst. Obwohl die Messestände alle gut besucht und die meisten Aussteller zeitlich stark eingebunden sind, ergibt sich trotzdem immer wieder die Gelegenheit für ein nettes Gespräch … und wer weiß, ggf. behält Dich die Person, mit der Du nett plauderst, in guter Erinnerung, sodass Ihr nach dem Treffen noch einmal den Faden aufnehmen und über eine Zusammenarbeit sprechen könnt. Je nachdem wie sicher Du Dich bereits mit Kooperationen fühlst, kannst Du auch versuchen, vorab gezielt Termine am Stand zu vereinbaren.

3. Die Messe ist kein Zoo! Frag ob Du fotografieren darfst

Das gehört zum guten Ton. Außerdem wirst Du ganz anders wahrgenommen, wenn Du an den Aussteller herantrittst, ihm sagst, dass Du die Produkte wirklich toll findest und gerne Fotos für einen Messebericht machen möchtest. Diese simple – und vor allem respektvolle – Frage eröffnet direkt das Gespräch und beugt vor allem Missverständnissen vor. Ich sage nur Betriebsspionage. Natürlich tust Du das nicht. Aber je nach Aussteller gibt es tatsächlich strenge Regeln, was das Fotografieren betrifft. Manche händigen sogar einen speziellen Presseausweis für den Stand aus, den Du nachträglich wieder abgeben musst. Und nur damit darfst Du dann Bilder machen. Deshalb tu Dir und den Ausstellern einen Gefallen und frage höflich an, ob das Fotografieren für Deinen Blog erlaubt ist und ob es beim Fotografieren etwas zu beachten gibt … beispielsweise keine Nahaufnahmen oder so. 😉

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Büro der Zukunft – Paperworld Sonderausstellung 2017

4. Recharge your batteries

Und damit meine ich neben einem Ersatzakku für Deine Kamera und einer Powerbank für Dein Smartphone auch Dich selbst! Pack Dir auf jeden Fall eine große Flasche Wasser ein. Die Luft in Messehallen trocknet schneller aus, als Du Sprudelwasser sagen kannst, und weil es so viel zu sehen gibt, merkst Du es meist erst dann, wenn Deine Lippen Sandpapier gleichen und Du Dich fragst, wieso zur Hölle Du auf einmal so platt und müde bist. Ein Kaffee oder etwas Essbares ist – je nach Preislevel der Messecafés – übrigens auch nicht zu verachten. Erst wenn man sitzt, merkt man, dass Sitzen gerade eine total gute Idee ist. 😉

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

curious funfair – Trendschau Paperworld 2017

5. Networking

Du bist sicherlich nicht die einzige Bloggerin bzw. der einzige Blogger, der sich auf einer (Kreativ-)Messe herumtreibt. Deswegen rate ich Dir, Dich früh genug in den sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter umzuhören, wer noch alles dort sein wird. Sicherlich lässt sich ein gemeinsames Meetup oder vielleicht sogar eine Fahrgemeinschaft organisieren. Und in Begleitung macht der Messebesuch doch gleich mal viel mehr Spaß! Manchmal gibt es sogar spezielle Bloggerbereiche oder -führungen, die von einzelnen Ausstellern organisiert werden. Auch hier lohnt es sich zu recherchieren, falls Du vorab nicht schon angeschrieben und eingeladen wurdest.

An dieser Stelle ein Shout-out an die vielen kreativen Köpfe, mit denen ich über die Messe getingelt bin: Lisa von meinfeenstaub, Dörthe von arstextura, Barbara von diephotographin, Hannah von fräuleinselbstgemacht, Steffi und Simone von decorize, Tanja von frauhölle und viele viele mehr! ❤

Mehr braucht es auch gar nicht, um Dich tipptopp auf Deinen Messebesuch vorzubereiten. Und falls Du Dich jetzt fragst: Wo ist die nächste Messe?! Dann hätte ich da noch eine kleine Übersicht aktueller Termine für Dich:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Happily Ever Paper – Aussteller Paperworld 2017

Minikalender der Messen 2017

An mehreren Standorten

Februar

  • Ambiente: 10.02.2017 – 14.02.2017 in Frankfurt am Main

März

  • Garten Messe 31.03. – 02.04. Neu Ulm
  • Creativa (Europas größte Messe für kreatives Gestalten) 15.03. – 19.03. Dortmund

Mai

Oktober

Natürlich gibt es noch viel mehr Messen, die sicherlich einen Besuch wert sind. Aber mit der kleinen Auswahl hier sind wir doch schon mal gut aufgestellt. Und vielleicht hast Du ja noch eine Messe oder einen Termin, den Du ergänzen willst? Dann schreib mir doch einen kurzen Kommentar und ich aktualisiere was das Zeug hält. 😉

Die meisten Termine habe ich mir übrigens aus einer wirklich ganz brauchbaren Übersicht deutscher Messetermine gefischt. Wenn Du magst, kannst Du dort natürlich auch noch einmal wildern gehen.

Und wo wir gerade beim Thema sind: Das Schönste kommt natürlich zum Schluss!

Meine Highlights der Creativeworld, der Christmas-, der Paperworld und der FloraDecora 2017 in Frankfurt

Was Du Dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest, ist die jeweilige Trendschau der einzelnen Messen. Hier werden Trends und Highlights einzelner Aussteller eindrucksvoll in Szene gesetzt, sodass man nach Herzenslust stöbern kann. Besonders haben es mir in diesem Jahr die Trends solid grade der Paperworld und thoughtful der Creativeworld angetan.

Paperworld rocked my world

Solid grade arbeitet mit natürlichen Materialien wie Kork und Holz. Satte, erdige Töne stehen dabei im Vordergrund und florale Prints greifen selbst im Bereich Papier das Thema Urban Jungle auf.

Im absoluten Kontrast dazu steht curious funfair. Wirklich… ich habe mich umgedreht und stand mitten drin in grellem Pink und buntem Glitzer. curious funfair hätte schriller nicht sein können, bot aber trotz farblicher Reizüberflutung den einen oder anderen Hingucker, den selbst ich monochromer Mensch mir in die Wohnung holen würde.

 

Hängen geblieben bin ich dann noch einmal bei den suitable solutions, die durch klare Linien und monochromes Design überzeugt haben. Wenn Farbe im Spiel war, dann nur in Form von zarten Pastelltönen … sehr schick … leider habe ich da scheinbar nicht fotografiert … Mist auch. Aber Du kannst hier einfach mal ein bisschen schauen.

Startup-Liebe

Aber auch die zahlreichen kleinen und großen Aussteller hatten viel zu bieten. Und ich habe mich direkt mal in die Startups auf der Paperworld verliebt. Schau Dir nur bitte mal die tollen Sachen von Eulenschnitt an. Neben dem gelungenen Design hat mich vor allem die Wertigkeit der Produkte beeindruckt.

Und ich freue mich tatsächlich schon sehr auf den Seilbahn-Adventskalender von Roadtyping. So genial. ❤

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Roadtyping – Aussteller Paperworld 2017

Richtig verliebt habe ich mich in das Pegboard, die Notizbücher, Stifte und eigentlich alles von Design Letters. Ich will auf jeden Fall so ein Message Board für meinen Arbeitsplatz 😉

 

Creativeworld … einmal alles zum Mitnehmen bitte

Neben imperfect und whimsy, bei denen es bunt, kontrastreich und tatsächlich gekonnt unvollkommen zuging, hat mich  thoughtful  am meisten aus den Socken gehauen.

Durch klare Formen, zarte Blushtöne, helles Holz und schwarz-weiße Muster hat sich dieser Trend direkt in mein kleines Bastlerherz gebohrt. Was soll ich sagen … ich liebe diesen Stil und hätte eigentlich alles so wie es dort stand, mitnehmen können. Besonders gut hat mir übrigens die Idee gefallen, in schwarzer Farbe Blasen zu werfen und diese dann auf Papier trocknen zu lassen. Wunderschön! Das will ich unbedingt ausprobieren ❤

Und hättest Du gedacht, dass Rayher Knetbeton im Sortiment hat? Ich meine Knetbeton … Was man damit allein für Möglichkeiten hat… oh man, es juckt mich in den Fingern!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Oh, und es wird im März ein neues Permanent Effekt-Spray von edding geben, auf das ich mich jetzt schon total freue: Ich sage nur … Rost! Da lohnt es sich, die Augen offen zu halten. Am edding-Stand hätte ich übrigens noch eine ganze Weile länger sitzen können, nur um zu schauen wie weit das Lettering-Wandbild voran kommt. Da sieht man mal, was man mit edding Stiften noch so alles machen kann. ❤ Und falls Du wissen möchtest, wie das Bild geworden ist, dann schau mal bei Facebook und den Mädels von Decorize vorbei. Die waren vor Ort am Stand.

Processed with VSCO with hb1 preset

Kaktus-Liebe und Urban Jungle Feeling

Diese letzten beiden Trends möchte ich Dir ebenfalls nicht vorenthalten! Denn nicht nur auf der FloraDecora, sondern über die kompletten Messen verstreut waren Kakteen und der Urban Jungle Trend nahezu an jeder Ecke zu finden. Und das trifft bei mir ja genau ins Herz, denn ich liebe Kakteen und Pflanzen (… zumal ich endlich welche gefunden habe, die ungiftig für Katzen sind! … Post kommt).

Nicht nur Wolle

Überrascht haben mich übrigens auch Rico Design mit ihrem wundervollen Stand. Ich liebe die Wolle so sehr und Du weißt ja … ich kann an einem Wolle Roedel Laden nicht vorbeigehen ohne dort einzukaufen. Dass es aber noch viel mehr für’s Bastlerherz gibt, war mir bisher nicht soooo bewusst. Umso schöner war der Aha-Effekt, als ich durch Schmuckdesign, Künstlerbedarf, Papeterie, Stoff- und Partydesign gestöbert habe ❤

Bloomingville und die Christmasworld

Last but not least … Obwohl Weihnachten noch gar nicht so lange her ist, hat es uns dennoch auf die Christmasworld verschlagen. Und – was soll ich sagen – es hat sich zu 100% gelohnt. Denn nach nur wenigen Schritten in die Halle hinein stand ich mitten im Paradies: bei Bloomingville. Und der diesjährige Trend für Weihnachten und Ostern trifft bei mir buchstäblich genau ins Schwarze. Helles Holz, natürliche Blush-Töne, Sprenkel … sogar Pompoms … alles war dort so liebevoll in Szene gesetzt, dass ich direkt wieder Lust auf Weihnachten bekommen habe. Und … Bloomingville kommen auf die Ambiente im Februar! Also pack die Papiertüte für eventuelle Anfälle akuter Schnappatmung ein, lass Dich akkreditieren und stöbere nach Herzenslust bei einem meiner absoluten Lieblingsdesigner. ❤

 

Zusammenfassend bin ich mit einem bunten Strauß neuer Eindrücke und vor allem Ideen nach Hause gefahren. Zum Beispiel dass das Büro der Zukunft mit mehr Grün sicherlich eine total tolle Sache ist, ich in so einem Leucht-Cubicle aber eher ausrasten würde als arbeiten zu können. Und Ananas … das scheint auch noch so ein Trend zu sein, der nicht totzukriegen ist. Aber, so soll es doch auch sein, findest Du nicht?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Büro der Zukunft – Sonderausstellung Paperworld 2017

 

Sag auf jeden Fall mal Bescheid, ob Du zum Beispiel auf der Ambiente sein wirst. Wäre doch cool, wenn wir es dort auf einen Kaffee schaffen!

Vielleicht warst Du ja auch auf der Creative-/Paper-/Christmasworld? Was waren Deine Messehighlights in diesem Jahr? Und welcher ist Dein Lieblingstrend? Erzähl’s mir in den Kommentaren. Ich freu mich! ❤

Hab einen wundervollen Tag und bis zum nächsten Mal! ❤

 

 

 

 

 

 

27 Kommentare

  1. Ähem – ich hätte da noch: „Zieh bequem Schuhe an“. Ich bin mal ungeplant nach Feierabend auf die Messe geraten (war die ITB) und aus „komm doch fix nach Feierabend vorbei“ wurden ein paar Stunden – in den Bürostiefelchen. Danach ist nur noch aua aua.
    Ansonsten Office Gold (die ist allerdings nur für Einkäufer Büromaterial), da hüpft mein Bastlerherz auch immer; dieses Jahr leider nicht in Berlin.
    Viele Grüße
    Ilka

    Gefällt 1 Person

    • Hey Ilka. Oh ja! Du hast absolut Recht! Flache Schuhe sind ein Muss. Und die Office Gold nehme ich einfach mal mit auf. ich meine… auch mit bzw. aus Büromaterial kann man tolle Sachen machen 😉 Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

      Gefällt mir

    • Sabine! Hey! Super cool! Vielen Dank für den Tipp. Und ja… ich konnte es mir nicht verkneifen das mal „anzusprechen“ 😉 Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

      Gefällt mir

  2. Tabea sagt

    Messen will ich dieses Jahr auch endlich mal besuchen – aber das mit der Akkredierung klingt da schon nicht schlecht.
    Kann das wirklich jeder Blogger beantragen? Also meinen Blog gibt es jetzt fast 4 Jahre, aber ich schätze, dass den nicht allzu viele (um die 50?) Leute lesen und habe „nur“ 1800 Aufrufe im Monat.

    Visitenkarten will ich mir auch irgendwann mal erstellen – aber erst mal brauche ich ein vernünftiges Logo und für den Entwurf fehlte mir bisher die Zeit 😦

    Danke auch für den Fotografie-Tipp. Ich frage da in Museen z.B. immer – auf Messen war ich ja noch nicht so wirklich „für“ den Blog.

    Schöne Messeeindrücke hast du da mitgebracht!

    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    • Hey Tabea, natürlich kannst Du Dich akkreditieren lassen. Hier geht es nicht um Reichweite, sondern darum, dass Du seit mehr als – um es mal übertrieben zu sagen – 3 Tagen einen Blog betreibst. Ich glaube dass damit ein wenig „kontrolliert“ werden soll, dass sich Leute nicht extra für einen Fachmessebesuch einen Blog oder etwas Ähnliches zulegen, nur um freien Eintritt zu bekommen. Ich würde sagen: Versuch es einfach. Ich habe bisher noch nicht erlebt, dass es da Schwierigkeiten gab. Oh … Logo-Design. Das ist immer spannend. Es gibt … für die Inspiration oder für Vorlagen … tolle Bundles bzw. Pakete bei creativemarket. Schau mal hier: https://creativemarket.com/search?q=logo+creator … ich freue mich auf jeden Fall, dass Dir die Messebilder gefallen und bin schon gespannt, was Du so zu berichten hast, wenn es bei Dir losgeht. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende! Yvonne

      Gefällt mir

      • Tabea sagt

        Ich wusste echt nicht, dass das mit der Akkredierung so möglich ist… und habe mich schon geärgert, dass ich so vieles gar nicht ansehen darf, da ich kein Fachbesucher bin…

        Dann versuche ich jetzt mal, ob ich bei der Ambiente dabei sein kann – da hätte ich nämlich frei 😉

        Liebe Grüße

        Gefällt 1 Person

    • Tabea sagt

      So, ich sollte ja Bescheid sagen, ob es klappt 😉 Momentan sieht es gut aus – ich habe vorhin die Eintrittskarte runterladen können 🙂

      Wahrscheinlich fahre ich also Montag oder Dienstag hin. Muss ich da noch irgendwas beachten? Ich war noch nie mit Aktkredition auf einer Messe… Aufregend!

      Gefällt 1 Person

      • Nö. Beachten musst Du nichts. 🙂 Du hast Deine Eintrittskarte, damit lässt Du Dich scannen und damit kommst Du auch in den Pressebereich und hast WLAN auf dem Messegelände 🙂 und ansonsten: Visitenkarten, Akku, Trinken … Ich würde mir vielleicht schonmal die Aussteller anschauen und wo die sind. Die Liste ist ja raus. Dann läufst Du nicht ziellos. Montag und Dienstag muss ich leider arbeiten 😦 Ich bin Samstag und wahrscheinlich auch Sonntag da 🙂

        Gefällt mir

  3. Hallo Yvonne, sehr schöner Beitrag! Auf den Punkt gebracht und mit tollen Ausstellern, die du da vorstellst… Messen sind toll, oder?! Wenn du demnächst wieder so schöne Veranstaltungen besuchen möchtest, schau doch gerne mal bei mir vorbei. In meinem Blog dreht sich alles um abwechslungsreiche Lifestyle-Messen rund um Design, Genuss, Hobby, Reisen und Schloss-Ambiente. Du findest unter anderem den deutschlandweiten Terminkalender mit vielen Veranstaltungen… Und wenn du deinen Blog bei mir vorstellen möchtest, melde dich gerne! Ich interviewe immer wieder gerne thematisch passende Bloggerinnen und würde mich freuen! Viele Grüße vom Niederrhein, Stephanie

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Stephanie, das klingt ja super. Und ja, Messen sind toll. Ich schaue mir Deinen Blog mal ganz in Ruhe an … auch den Terminkalender. Da entdecke ich sicherlich noch ein paar tolle Termine. Ich hab Deine Mail ebenfalls bekommen und antworte Dir gerne, sobald ich mir einen Überblick verschafft habe. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Yvonne

      Gefällt mir

  4. Pingback: Welche Pflanzen sind ungiftig für Katzen? | Die schönsten ungiftigen Zimmerpflanzen für Samtpfoten | mohntage

  5. Ach, Yvonne, ich war ja schon von deiner Instastory total angefixt. So schöne Eindrücke! Und deine Tipps sind super! Ich muss mich unbedingt noch etwas vorbereiten und glücklicherweise habe ich schon eine Powerbank gekauft. hahaha..
    Gerne wäre ich auch auf die Creativeworld gegangen. Hach, nächstes Jahr muss ich die eben auch gleich mit einplanen. Ich freue mich schon auf die Ambiente mit dir.
    Bis sehr bald, alles Liebe, Nadine

    Gefällt 1 Person

  6. Pingback: Messebesuch: Ambiente 2017 in Frankfurt - Habutschu!

  7. Pingback: Monatsrückblick Januar und Februar - Habutschu!

  8. Das hast du echt klasse geschrieben. Ich werde dieses Jahr auf einige Messen gehen und bisher war ich mir noch nicht ganz sicher wie ich mich darauf vorbereiten soll. Danke dir für deine Tipps!

    Gefällt 1 Person

    • Da waren wir sogar. Ist wirklich sehr hübsch dort. Sie haben nur leider weder laktosefreie noch Sojamilch. Und das ist ein biiiiisschen doof bis unpraktisch für den Kaffee danach 🙂 Liebe Grüße

      Gefällt mir

Macht Lärm!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s