Food, Herzhaft, Party, Rezepte, Valentinstag
Kommentare 9

Dinkel Ravioli mit Pilzfüllung in Salbei-Knoblauchbutter | Ein vegetarisches Valentinstagsmenü

Leckerer Dinkel-Nudelteig, gefüllt mit einem Pesto aus Champignons, getrockneten Tomaten, Räuchertofu, Frischkäse, Kräutern und einem Hauch Parmesan. Das ganze dann in köstlicher Salbei-Knoblauchbutter geschwenkt und Du erhältst den Hauptgang des diesjährigen Valentinstagsmenüs von paulsvera, Julesmoody, Mohntage und Vergissmeinnicht.

Wie auch schon bei unserem vegetarischen Weihnachtsdinner kannst Du Dir das komplette Menü inkl. dem Rezept für den Hauptgang hier herunterladen.

Dessert Zutaten

Den Cocktail findest Du bei Vera von paulsvera, die Vorspeise bei der lieben Jules von Julesmoody und den Nachtisch … hhmmm … bei Anika von Vergissmeinnicht.

Tja. Und wir beide … wir machen heute Ravioli selbst. Denn das geht einfacher als gedacht. Es war mein erster Nudelteig-Selbstmach-Versuch und ich bin hin und weg … und das obwohl ich keine Nudelmaschine habe, sondern alles brav von Hand ausgerollert habe. Das gibt Muskeln, jawohl!

Das Rezept ergibt übrigens ca. 3-4 großzügige Portionen und in etwa 900g Ravioli (gefüllt). Wenn Dir das zu viel ist, empfehle ich Dir, die Menge zu halbieren.

Für den Teig brauchst Du

  • 300g Dinkelmehl
  • 200g Dinkelgrieß
  • 2 Eier
  • 4 Eigelb
  • 1 TL Salz
  • 4 EL Olivenöl

Für die Füllung brauchst Du

  • 500g Champignons
  • 200g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
  • 200g Räuchertofu
  • 100g Frischkäse
  • 2-3 kleine Zwiebeln
  • ein Bund Rosmarin
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Pfeffer Pfeffer
  • ein Schuss Tabasco
  • eine Hand voll frisch geriebener Parmesan
  • Pürierstab
  • Ausstechform

Für die Salbei-Knoblauchbutter brauchst Du

  • 250g Butter
  • 1 Bund frischer Salbei
  • 1/2 rote Chili
  • 3 Knoblauchzehen

Und so geht’s

  • Mehl, Grieß, Eigelb, Eier, Olivenöl und Salz zu einem geschmeidigen Teig kneten und ihn für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Pilze putzen und grob würfeln. Die getrockneten Tomaten, die Zwiebeln und das Räuchertofu ebenfalls würfeln.
  • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Räuchertofu, getrocknete Tomaten und Pilze darin leicht anbraten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

  • Rosmarin putzen, fein hacken und in die Pfanne geben. Den Frischkäse und den Parmesan dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und Tabasco abschmecken und für ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze weiter braten.
  • Vom Herd nehmen und zu einem feinen Pesto pürieren. Vorsicht bei beschichteten Pfannen. Hier lieber vorher in eine Schüssel umfüllen, damit nichts zerkratzt.
  • Den Teig aus dem Kühlschrank holen, vierteln und nacheinander dünn ausrollen. Wenn Du die Umrisse Deiner Hand durchscheinen siehst, ist er genau richtig. Solltest Du eine Nudelmaschine haben, rollst Du den Teig auf Stufe 6 dünn aus.
  • Wenn Du den Teig mit der Hand ausrollst, halbiere den ausgerollten Teig damit beide Seiten der Ravioli gleich dünn sind. Die untere Seite befeuchtest Du mit etwas Wasser.
  • Mit einem Teelöffel ca. Haselnussgroße Pestokugeln auf dem Teig platzieren. Achte darauf, dass genügend Abstand dazwischen ist, damit Du keine Probleme beim Ausstechen bekommst.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

  • Die zweite Hälfte des Teigs darüber legen und leicht andrücken. Anschließend mit der Ausstechform die Ravioli ausstechen.
  • Mit einer Kuchengabel die Ränder zusammendrücken. So lange wiederholen bis Pesto und/ oder Teig verbraucht sind.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

  • Wasser zum Kochen bringen und salzen sobald es kocht.
  • Während das Wasser erhitzt, den Salbei putzen und fein hacken. Die Chili entkernen und ebenfalls fein hacken. Den Knoblauch schälen und zur Seite legen.
  • Die Butter in einem Topf zerlassen. Salbei und Chili hinzugeben und gut verrühren. Hitze reduzieren. Den Knoblauch durch eine Presse direkt in den Topf geben. Alles gut verrühren und bei schwacher Hitze weiter köcheln lassen.
  • Die Ravioli für ca. 2-3 Minuten im heißen Wasser sieden lassen bis sie nach und nach an die Oberfläche treiben.
  • Nudelwasser abgießen, die fertigen Ravioli in der Salbeibutter schwenken und bei Belieben noch etwas mit Parmesankäse garnieren.

Schon bist Du fertig.

F&%! Valentinesday … I love you all day, everyday

Der Lieblingsmensch und ich stehen da tatsächlich ein bisschen zwischen den Stühlen. Besondere romantische Augenblicke sind selten und für die Liebe sollte jeder Anlass genutzt werden. Wenn es jedoch in Stress ausartet und sich alles auf einen Tag im Jahr konzentriert, dann kann es schnell icky werden. Deswegen machen wir zwar immer etwas Schönes am Valentinstag, haben aber auch so in jeder Woche mindestens einmal Datenight … und Datenight bedeutet: nur wir zwei, ohne Internet, ohne Smartphone, im Theater, im Kino und/ oder in einem netten Restaurant. Und das kann ich absolut empfehlen. Besonders wenn man im Alltag leicht bis dauergestresst ist. Da ist gemeinsame Zeit oft Mangelware und umso kostbarer, wenn man es mal schafft, etwas Schönes zu unternehmen. Also: Hurra, Datenight und hurra, Valentinstag … wenn man sich nicht allein auf diesem einen Tag ausruht, stimmt’s? 😉

Was meinst Du? Ist der Valentinstag wirklich nur eine Erfindung der Grußkartenindustrie? Und … viel wichtiger … hast Du auch schon mal Nudeln selbstgemacht?  Erzähl es mir in den Kommentaren und lass mir, wenn Du magst einen Link zu Deinem Nudel- oder Valentinstagrezept da!

Oh und nicht vergessen: Schnapp Dir noch die Vorspeise, den Nachtisch und den Cocktail, damit Dein Festtagsmenü eine runde Sache wird!

Hab einen wundervollen Tag und bis zum nächsten Mal! ❤

Dinkel-Ravioli-mit-Pilzfuellung-in-Salbei-Knoblauch-Butter-Titelbild-Hochformat.jpg

 

 

 

9 Kommentare

  1. Pingback: Feta in knuspriger Polentakruste auf Balsamico-Vogerlsalat

    • Hey Chris! Vielen Dank 🙂 Das freut mich. Und ja, ich teile Deine Liebe. Die Kombi hat wunderbar funktioniert und das wird definitiv ein Wiederholungsrezept. 🙂 Das Fresskoma danach ist allerdings auch nicht zu verachten. Ist also eher was für’s Wochenende 😉 Liebe Grüße, Yvonne

      Gefällt mir

  2. Hmm, Pilze gehören ja üüüüüberhaupt nicht zu meinen Lieblingen… Aber Ravioli könnte ich auch mal selber machen… Aussehen tuts auf jeden Fall lecker bei dir 😉
    Danke für die Inspiration und hab einen tollen Abend
    lg Debby

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Debby. Das freut mich zu hören. Und das tolle am Rezept ist, dass man ja hineintun kann was man möchte. Du könntest die Pilze zum Beispiel durch Paprika oder Oliven ersetzen. 🙂 Vielleicht wäre das ja was? Liebe Grüße, Yvonne

      Gefällt mir

  3. Köööööstlich klingt das! Und ich mag Eure Rezepte-Symbiose total gerne! Der Gemüsestrudel vom Weihnachts-Menü hat es direkt auf den Feiertags-Teller geschafft und war richtig lecker! Die Nudelmaschine und das Ravioli-Klapp-Dingens stehen schon in den Startlöchern für ganz bald! Deine Variante wird definitiv nachgekocht! Jetzt schau‘ ich mir gleich mal den Rest des Menüs an, das klingt nach einer fabelhaften Date-Night. Bei uns besteht die auch oftmals aus Zusammen-Kochen #2Fliegenmiteinerklappe 🙂
    Liebe Grüße!
    Marion

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Marion, das klingt traumhaft … und ja, gemeinsames Kochen sind auch ganz häufige Datenight-Kanditaten bei uns. Nicht umsonst hängt in der Küche ein Printable auf dem steht: In dieser Küche wird getanzt 😀 Ich bin gespannt was Du sagst, wenn Du es ausprobiert hast. Fühl‘ Dich ganz lieb gegrüßt! Yvonne

      Gefällt mir

    • Liebe Melli, vielen lieben Dank für Dein Feedback. Ich muss auch sagen, dass ich super begeistert bin, wie gut der erste Nudelversuch geklappt hat 🙂 Ich werde jetzt definitiv noch mehr Füllungen ausprobieren bzw. generell meine Nudeln selbst machen, wenn es die Zeit denn zulässt.

      Liebe Grüße, Yvonne

      Gefällt mir

Macht Lärm!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s