Kolumne
Kommentare 6

365 Mohntage: Das war krass, 2016!

Der heimische PC hat mich wieder. Fast hätten wir very britisch ins neue Jahr gestartet, denn noch vor wenigen Stunden saßen wir am Flughafen in Heathrow fest. Nebel… wer hätte das gedacht 😉 Genügend Zeit also, sich an die schön(st)en Momente aus 2016 zu erinnern und einen Blick in die digitale Kristallkugel zu werfen, denn 2017 steht bereits in den Startlöchern und ich platze fast vor (Projekt-)Ideen für den Blog… das kennst Du ja sicher auch.

Du bist toll!

So! Das musste raus. Denn ich will Dir ganz herzlich für ein weiteres spannendes, großartiges, kreatives Jahr danken, in dem Du als LeserIn ein fester Teil meiner Geschichten, (kulinarischen) Abenteuer und Kreativ-Eskapaden bist. Und ganz ehrlich? Ohne Dich wäre es nur halb so schön. Ich habe mir alle Deine Kommentare noch einmal durchgelesen… ja, ein Tag Flughafen ist seeehr lang … und ich bin überwältigt wie viel genialer Input sich da in 365 Tagen angesammelt hat.

Ich kann nur hoffen, dass es in 2017 ganz genauso weitergeht, denn Deine Fragen, Ideen, Links, Kommentare und Geschichten inspirieren mich jedes Mal aufs Neue, das Projekt Mohntage weiter voranzubringen und darauf aufzubauen. Und ich hoffe, dass wir beide weiterhin so schön miteinander quatschen können… Geschichten erzählen sich eben doch am besten in guter Gesellschaft!

fl_l6qobfn4-toa-heftiba.jpg

Es hat sich ja schließlich auch eine ganze Menge getan, und ich kann immer noch nicht glauben, dass das alles in nur 365 Tagen passiert sein soll!

Reisen

Was ich allein an Kilometern zurückgelegt habe in diesem Jahr ist der Wahnsinn. Ich war in Kopenhagen, 2x in Berlin, in Amsterdam, in Luxemburg, in der Bretagne, in Dublin mit der allerliebsten Lieblingsmama, in Hamburg bei der allerliebsten Lieblingsvera (paulsvera) und in London. Und davon ist noch nicht mal die Hälfte verbloggt. 😉

 

Offline Bloggen

Klingt komisch, ist aber total super: Gemeint sind die vielen tollen lieben kreativen Köpfe, die ich seit Juni dieses Jahres kennenlernen durfte. Ich habe auf dem Frankfurter Food Blog Day und auf dem #rheinmainbloggerpicknick von Lisa (meinfeenstaub) und Katha (kathastrophal) festgestellt, dass es eine ganze Menge Blogger im Rhein-Main-Gebiet gibt. In Berlin auf der #miniblogst habe ich dann noch Vera von paulsvera kennengelernt, die ich auf der #blogst in Hamburg direkt wiedersehen konnte ❤

Einen Abstecher nach Hamburg hat es auch gebraucht, um endlich mal ausführlich mit der lieben Nadine von breukesselchen Kea von hellomrseve zu quatschen, die direkt nebenan in Wiesbaden wohnt… ähem. Ohne Hamburg hätte ich die großartige Lisa von kleinstadtloft niemals getroffen, die mich auf die VidCon in Amsterdam aufmerksam gemacht hat. Klare Sache dass UIi und ich im nächsten Jahr dort sind. Und Lisa werde ich spätestens dort auch wiedersehen.

Treffen möchte ich auch unbedingt mal Jules von Julesmoody. Skypen und Mailen reicht da einfach nicht mehr. Hier muss mal umarmt und Kaffee getrunken werden. Denn Jules ist neben Vera und Anika von Vergissmeinnicht Teil einer super coolen Blogger-Gruppe, die wir vier gegründet haben, um uns gegenseitig auszutauschen und miteinander Ideen-Ping-Pong zu spielen. So eine „Mastermind-Gruppe“ kann ich Dir übrigens nur wärmstens empfehlen. Nur Blogger verstehen die Mini-Krisen, die man manchmal hat und die für Partner, Freunde und Bekannte eher nicht so gut nachvollziehbar sind.

Eine ganz besonders tolle Begegnung hatte ich auch mit Andrea von zuckerimsalz, deren Blog und Fotokünste ich absolut genial finde und die im September einen Food2Shoot Fotografieworkshop veranstaltet hat, an dem ich teilnehmen durfte, neue Bloggerbekanntschaften inklusive ❤

Stylisch, lecker und kreativ war es übrigens auch auf den Workshops der dreieckchen alias Janine, Sara und Consti, die ich auf dem #rheinmainbloggerpicknick kennengelernt habe. Neben einem Fashion-Workshop bei Jana Blume in Mainz, zu dem ich es leider nicht geschafft habe, gab es noch einen Food-Workshop und einen weihnachtlichen Fimo-Workshop in Dunjas Nähzimmer mit Herz zusammen mit der Fimo-Expertin schlechthin: Lisa von meinfeenstaub. (Mir fällt gerade auf wie viel ich noch verbloggen will… oh man!) Aber: Ich sage nur so viel: Wenn Du aus dem Rhein-Main-Gebiet kommst und die Möglichkeit hast, an einem der #bloggereckchen-Workshops teilzunehmen, dann tu das! Denn es lohnt sich total zum gemeinsam kreativ arbeiten, vernetzen und quatschen. ❤ Alle neuen Termine werden in der Facebook-Gruppe bekanntgegeben, der Du übrigens direkt mal beitreten kannst. 😉

Und genau das möchte ich mir auch in 2017 beibehalten. Das Vernetzen und die gemeinsamen Abenteuer mit wundervollen Menschen, die ich ohne das Bloggen nie kennengelernt hätte!

 

Tierschutz

Dieses Thema hat einen besonderen Platz verdient, denn in 2017 wirst Du davon deutlich mehr sehen! Der Startschuss ist ja bereits im vergangenen Herbst gefallen, als ich angefangen habe, Bilder und Videos für das Tierheim in Mainz zu machen. Und nach einer etwas längeren Pause, in der sich meine Festplatte inkl. Material darauf verabschiedet hatte, konnte ich im Dezember dann gemeinsam mit PURINA ein so großartiges Spendenprojekt auf die Beine stellen und #HaveANiceMohnday quasi aus dem Dornröschenschlaf reißen, um in 2017 neu durchzustarten.

 

Do-it-yourself … mit #hansgünther

Die Tutorials und Rezepte wird es aber weiterhin geben, denn auch das macht mir riesig Spaß. Ich habe mich sogar endlich mal aus meinem Schneckenhaus heraus getraut, um die ersten von vielen DIY-Videos für Dich zu machen. Vielleicht musste ich dazu erst im ZDF für die drehscheibe Plätzchen backen, um zu verstehen, dass das überhaupt gar nicht schlimm ist 😉

Die Videos sind ganz genau so wie meine Blogposts, ein bisschen verrückt, voller Herzblut und … unbezahlbar … begleitet von dem Charmebolzen im grünen Schuppenkleid: #hansgünther. Den verrückten Kerl hatte ich eher so zum Spaß an der Freude mit auf der Blogst in Hamburg und mittlerweile hat er nicht nur einen eigenen Hashtag, sondern gibt auch regelmäßig seinen Senf in den Videos dazu… 😉

 

Und was passiert 2017?

Wie immer nehme ich mir natürlich viel zu viel vor. Das ist aber nicht schlimm, denn aufgeschoben ist ja bekanntlich nicht aufgehoben. Was ich mir aber definitiv auf die To-Do-Liste geschrieben habe sind die folgenden drei Punkte:

  • ein wasserdichter Redaktionsplan. Spontanbloggen funktioniert nur bedingt gut 😉
  • ein Newsletter für Dich
  • den Relaunch abschließen.

Ich bin wirklich gespannt ob und wie mir das gelingt, aber ich freue mich jetzt schon sehr, dass Du wieder dabei sein wirst und wir ein gutes Stück vom Weg gemeinsam gehen. 

365 spannende Tage liegen vor uns! Und ich wünsche Dir von Herzen, dass Du einen ebenso liebevollen Blick aufs alte Jahr werfen kannst, während Du schon eifrig Pläne für 2017 schmiedest und heute dann so richtig die Korken knallen lässt!

Ich sag’s noch einmal in diesem Jahr ❤ … Mach Lärm, Du weißt wie und wo das geht. Ich freu mich! Mal schauen was noch alles so passiert! Wir sehen uns in 2017!

diy-christmas-fotobooth-foto-props-mohntage-create-yourself-a-merry-little-christmas-blogger-adventskalender-2

6 Kommentare

    • Liebe Andrea! Ich drücke Dich auch gaaaaaanz fest und bin mir sicher, dass das klappt ❤❤❤ übrigens vielen Dank für die süße Karte. Wir waren im Urlaub, ich hab sie heute bekommen 😄😄😄

      Gefällt 1 Person

  1. Hallo Yvonne! Schön dass man in der „Ich blogge – wer liest Deluxe“ Gruppe endlich einen besseren Überblick hat, sonst wäre ich vermutlich wieder nicht bei dir gelandet.
    Vielen Dank für die Vorstellung anderer Blog! Ich will mich 2017 auch endlich viel besser vernetzen, es gibt so viele tolle Blogs und unglaublich nette Blogger da draußen, mein einziger echter Vorsatz für 2017 ist deshalb, mehr Blogs lesen und viel mehr kommentieren! Ich hoffe nur, dass ich das auch beibehalten kann, wenn ich wieder eine Arbeit habe. Ich werde mir aber größte Mühe geben! 😉

    Gefällt 1 Person

    • Hey Tanja. Das freut mich. Und ich finde Deinen Vorsatz toll. Bei mir sieht es ganz ähnlich aus. Ich fahre gut damit, mir wechselnde Top10 zu suchen. Blogger, Gruppen usw. Denn mit wachsenden Gruppen und Bloggern wird es schwer überall zu sein und zu kommentieren 🙂 Liebe Grüße

      Gefällt mir

  2. Liebe Yvonne,
    das liest sich ja wie ein super Jahr 2016! Das freut mich sehr und es macht Freude auf mehr!
    Ich wünsche dir für dein neues Blogjahr-2017 alles Liebe und Gute und bin schon auf viele kreative und schöne Beiträge gespannt.

    Liebe Grüße, Mimi

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Mimi, vielen lieben Dank. Ja, es war tatsächlich ein spannendes Jahr. Ich stecke schon mitten in den Vorbereitungen für das neue Jahr und freue mich auf jeden einzelnen Moment 🙂 Ganz liebe Grüße, Yvonne

      Gefällt mir

Macht Lärm!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s