Food, Party, Rezepte, Süß | Dessert, Weihnachten
Kommentare 21

Mistletoe Donuts mit Cranberries und Rosmarin | X-Mas Edition

Werbung durch Affiliate Links*.

Do-hoho-nuts!… oder so ähnlich… Ich bin nämlich der Meinung, Donuts können auch weihnachtlich sein! Deswegen bekommst Du heute das erste von drei X-Mas-Edition-Donut-Rezepten: Mistletoe Donuts mit Cranberries und Rosmarin. Die sehen nicht nur super süß aus, sie schmecken auch herrlich fruchtig-schokoladig und lassen sich sogar auf Schnüre fädeln, dass man sie … wenn man es denn wollte … an einen Baum hängen „könnte“ 😀

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Dass ich mir an ausgefallenen (gebackenen) Donuts einen Narren gefressen habe (pun intended), dürfte spätestens seit den Blueberry Donuts, den Himbeer-Salzkaramell-Donuts und den Spooky Halloween Kürbis Donuts klar sein. Die Idee, auch mit weihnachtlichen Donut-Rezepten und Geschmäckern zu experimentieren, war deshalb so naheliegend wie genial. Und als ich wochenends ziellos durch die weihnachtlich dekorierte Innenstadt schländerte, und sich – gerade an den Weihnachtsmarktständen – Tannenkranz an Mistelzweig an Weihnachtsstern reihte, kam mir die Idee für ebendiese Mistletoe Donuts mit Cranbeeries und Rosmarin.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wie so oft, verbuche ich das Rezept unter einfach (und) genial, denn Du bist in unter einer Stunde fertig und brauchst lediglich die folgenden

Zutaten für 10-12 Donuts

  • 250g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 250 g griechischer Joghurt
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 4 TL Mandarinensaft
  • 6 EL Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Tafel weiße Schokolade
  • 1 Tüte Cranberries, davon 24 Beeren für die Dekoration zur Seite legen.
  • 12 kleine Zweige/ Ästchen Rosmarin
  • Rohrzucker (weiß nicht braun)
  • 2 PK weißer Schokoguss
  • eine Spritztülle
  • eine Donutbackform*

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die Schokolade fein schneiden oder raspeln, dass sie beim Backen gut schmilzt.
  3. Alle Zutaten miteinander verrühren bis ein glatter Teig entsteht.
  4. Schokolade und restliche Cranberries unterheben.
  5. Den Teig mit Hilfe einer Spritztülle in die Donutform geben, diese zu 3/4 befüllen, dass der Teig beim Backen nicht überquillt.
  6. Die Donuts für ca. 15-20 Minuten backen, kurz herunterkühlen lassen und dann mit Hilfe eines Teelöffels aus der Form lösen.
  7. Auf einem Rost komplett auskühlen lassen.
  8. In der Zwischenzeit Rosmarinzweige und Cranberries leicht anfeuchten, in Rohrzucker wälzen und zur Seite stellen.
  9. Den weißen Schokoguss über heißem Wasserbad in einer Schüssel schmelzen und damit die Donuts übergießen.
  10. Je einen Rosmarinzweig und zwei Cranberries auf die noch feuchte Schokolade drücken und trocknen lassen. Schon bist Du fertig.

 

All I want for Christmas is … Do-hoho-nuts

Na gut… ich will natürlich auch viel schöne Zeit mit den Lieben, Plätzchen, Plum Pudding, Christmas Cracker (es geht nach Loooooondoooooon über die Feiertage) und ein paar Geschenke… Aber alles in allem ist Weihnachten, dicht gefolgt von Ostern und Geburtstagen, einfach mein liebstes Fest. Tatsächlich steigt meine Freude am Backen in den winterlich-weihnachtlichen Monaten sogar nochmal gehörig an, wovon vor allem Freunde, Familie, Nachbarn und Kollegen profitieren … ein paar Mal fiel sogar das Wort Sonderurlaub, wobei ich glaube, dass das (leider) ein Scherz gewesen ist.

Ich liebe es einfach, zu der richtigen (quirky) Weihnachtsmusik in der Küche zu stehen und Blech auf Blech auf Blech in den Ofen zu schieben. Manche nennen es Arbeit … mich entspannt sowas total.

Und wo wir gerade beim Entspannen sind… wie verbringst Du Deine Feiertage? Steckst Du auch bereits knietief in Plätzchenteig und Weihnachtsvorbereitungen?

Erzähl’s mir in den Kommentaren, denn Du weißt ich freue mich immer so sehr über Dein Feedback, Deine Ideen und Links. Lass mir doch Dein liebstes Weihnachtsrezept hier! Das würde mich total freuen… mach Lärm, Du weißt wie und wo das geht … und hab eine tolle Weihnachtszeit! ❤

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

 

 

 

 

21 Kommentare

  1. Oh, die sehen sehr verführerisch aus!
    Ich backe eigentlich nicht und auch nicht zu Weihnachten. Aber dieses Jahr gibt es auch auf meinem Blog ein Rezept. Gut, eigentlich hat das auch meine Mitbewohnerin und nicht ich gebacken, aber sehenswert ist es trotzdem, da ich gerade noch in Italien lebe und wir uns daher einem typisch italienischem Weihnachtsgebäck gewidmet haben 🙂
    Ganz liebe Grüße, Dorie
    http://www.thedorie.com

    Gefällt 1 Person

  2. wunderschön sind sie geworden, deine Donuts. Ich bin jetzt nicht soo der Donutfan, aber wenn sie so schön daher kommen, werde sogar ich überzeugt:-).
    Bin schon gespannt , was noch bei dir kommen wird !!

    hab eine wundervolle Woche
    love
    sophia

    Gefällt 1 Person

    • Hey Sophia. Vielen Dank für Dein liebes Feedback. Das freut mich. Mir ging es genauso wie Dir. Mir waren die immer zu fettig. Aber seit ich sie backe, bin ich total verliebt. Der Teig ist fluffig und überhaupt nicht fettig. Und mit den Cranberries als fruchtiger leicht saurer Gegenpart macht es sich mit der weißen Schokolade echt super. Die nächsten Donuts sind auch schon gebacken und warten nur noch darauf verziert und fotografiert zu werden. Ich sage nur Apfel und Spekulatius 😉 Liebe Grüße Yvonne

      Gefällt mir

    • Oh vielen lieben Dank 🙂 Ja, ich bin auch sehr froh, dass Vorstellung und Realität recht deckungsgleich waren bei diesem Rezeptversuch 😉 Läuft ja manchmal auch anders. Liebe Grüße und eine tolle Weihnachtszeit ❤

      Gefällt 1 Person

  3. Oh ich liebe deine Bilder, so schön! Ich mag eigentlich auch keine Donuts, aber ich kann auch fast überzeugt werden 😀
    Ich bin mit der Plätzchenproduktion eigentlich schon fertig bzw. müsste schon wieder neue backen, weil mein Mampfgefährte alle so schnell isst ( und ich natürlich auch :P)
    Ich fahre auch schon am 20. in die Heimat und freue mich schon rieisg mit meiner Mama mal wieder über den Weihnachtsmarkt zu laufen. Meine Schwester, Schwager und Nichte kommen auch, am 26. hat mein italienischer Onkel Geburtstag und es gibt immer hausgemachte Lasagne ❤ Dann gehts ab in den Schwarzwald und danach noch ins Elsaß, wo ich mit meinen Freundinnen Silvester verbringe 😀
    Ganz schön was los 🙂
    Wie sieht es bei dir aus?

    Gefällt 1 Person

    • Hey Julia! Wow! Da hast Du eine Menge vor. Aber es klingt herrlich. Und das mit dem Plätzchen verputzen direkt nachdem sie gebacken sind, kenne ich… Das meiste Backwerk verteile ich mittlerweile, sonst kriegen wir die Jeans nicht mehr zu 😀 Wir fliegen am 23. nach London und verbringen dort ein Harry Potter Weihnachten. In den letzten Jahren haben mein Mann und ich gemerkt, dass wir bei dem ganzen Stress und Trubel einfach mal Zeit als Mini-Familie brauchen. Gerade an Weihnachten. Die Familienbesuche stehen dann im neuen Jahr an bzw. vor dem Urlaub. Es kommen dann auch immer alle zusammen. Wir kochen, essen und genießen die Zeit zusammen. Silvester feiern wir mit einem befreundeten Paar. Das ist mittlerweile feste Tradition geworden, die ich nicht mehr missen möchte. 🙂 Liebe Grüße …. und ich freue mich, dass Dir die Bilder gefallen.

      Gefällt 1 Person

    • Hey, ja… das war ganz cool. Er war erst einmal nur außen am Donut, da den Geschmack ja nicht jeder mag. Aber ich habe für Dinkel-Kaiserschmarrn mal Rosmarin-Pfirsiche gemacht. Da steckte der Zweig in der Frucht während sie im Ofen gebacken wurde. Das hat vielleicht genial geschmeckt ❤ Liebe Grüße

      Gefällt mir

  4. Pingback: Mandarine-Zimt Cupcakes mit Cream Cheese Frosting und Marzipan Tännchen | mohntage

    • Ach herrje 🙂 Das freut mich! Ich mag das Rezept auch sehr… vielleicht probiere ich es beim nächsten Mal mit einem Hauch Rosmarin im Teig. Geplant waren eigentlich noch zwei weitere Rezepte… aber Zeit und eine fiese Wintergrippe haben sich dagegen entschieden. Liebe Grüße, Yvonne

      Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Baked Lemon Curd Donuts mit Basilikum | Sauer macht lustig | mohntage

  6. Pingback: Rübli Donuts & Pinterest Featured Collection Aufruf | mohntage

Macht Lärm!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s