Food, Rezepte, Süß | Dessert
Kommentare 12

Lebkuchen-Brownies: zartschmelzend schokoladige Schneeflocken

Wie ihre gefrorenen Vorbilder schmelzen auch diese fluffig-saftigen Lebkuchen Brownie Schneeflocken auf der Zunge. Und sie erinnern mich immer wieder an den Moment, als ich zum ersten Mal in einen super saftigen Brownie gebissen habe. Ich wollte unbedingt wissen, wie man die macht und habe sooo lange an meinem eigenen Rezept gefeilt, bis ich bei der für mich perfekten Mischung aus „fluffig-matschig“ gelandet bin … Und die teile ich heute mit Dir! ❤ Außerdem duften sie sooooo herrlich nach Weihnachten. Ich bin nämlich gerade im Full-on-Weihnachtsmodus  … denn ich liebe … großes L.I.E.B.E Weihnachten!!!

Lebkuchen-Brownies-Schneeflocken-backen-Rezept-Weihnachten-Gebäck-Dessert-Rezept-Mohntage-6.jpg

Und bevor Du jetzt fragst: Die Form, mit der ich die Schneeflocken-Brownies gebacken habe, ist von made by me patisserie. 😉 Ich sah sie dort hängen und konnte (!) einfach nicht daran vorübergehen.

So ist das eben mit der Instantliebe… Ein Blick genügt und man ist um eine Backform reicher. Zumal der Blick zur Backform direkt die zündende Idee zum Rezept gebracht hat… selten genug. Da konnte ich nun wirklich nicht anders. Außerdem bin ich seit den Lebkuchen-Sandwich-Cookies mit Bratapfelfüllung, die ich für die Sendung ZDF Drehscheibe gebacken habe, dem Geschmack von Lebkuchengewürz vollständig verfallen… ich armer Mensch! 😀

Deswegen dachte mein Hirn sich sicherlich auch: Was als Keks gut funktioniert, ist auch  als fluffiger, saftiger, dunkel-schokoladiger Brownie eine Wucht … und überhaupt: SCHNEEFLOCKENBACKFORM BABY!!! (Mein Hirn hatte Recht.)

Deswegen lass uns schnell einen Blick auf die Zutatenliste werfen. Die Brownies gehören nämlich wieder zu der Sorte Rezept, die ich unter einfach (und) genial verbuche 😉

Die Zutaten

  • 150g Zucker
  • 75g Butter
  • 500g Zartbitter Schokolade
  • 1 PK Lebkuchengewürz
  • 3 Eier
  • ca. 200g Mehl
  • 1/2 PK Backpulver
  • 2 PK Vanillezucker
  • 1/2 Glas Apfelgelee
  • Puderzucker

lebkuchen-brownies-schneeflocken-backen-rezept-weihnachten-geback-dessert-rezept-mohntage-5

Die Zubereitung

  1. Den Ofen auf 165°C Umluft vorheizen.
  2. Butter gemeinsam mit der Schokolade in einem Topf schmelzen, bis sich beides gut verbunden hat.
  3. Die Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen.
  4. Das Mehl mit dem Lebkuchengewürz und dem Backpulver vermischen.
  5. Die Schoko-Butter-Masse unter die Zucker-Ei-Masse rühren.
  6. Nun unter ständigem Rühren so lange Mehl dazu schütten, bis sich ein glänzender, leicht zäher Teig bildet, der sich mit dem Spatel mühelos vom Schüsselrand lösen lässt.
  7. Den Teig in eine gefettete rechteckige Backform geben (ich nehme zusätzlich immer noch Backpapier dazu) … oooooder mehrere Backladungen mit der Schneeflockenform aus Silikon. 😉
  8. Für ca. 15-20 Minuten backen. Ein bisschen Teig darf am Holzstäbchen kleben bleiben, wenn Du hinein stichst, um zu prüfen, ob es fertig ist. Die Brownies sollen ja schließlich saftig sein. Der Teig, der kleben bleibt, sollte jedoch bröselig/klumpig und nicht flüssig sein.
  9. Die Brownies in der Form etwas auskühlen lassen und sie dann vorsichtig herauslösen. Ich muss gestehen, dass die Schneeflockenform mich hier ein bisschen im Stich gelassen hat, da ein paar der Ecken einfach steckengeblieben bzw. abgebrochen sind. Aber… was soll ich sagen: Keine Schneeflocke sieht gleich aus!
  10. Die noch warmen Brownies mit einer dünnen Schicht Apfelgelee bestreichen. Wenn der Gelee etwas getrocknet ist (wird wie Guss), kannst Du Puderzucker darüber streuen.

lebkuchen-brownies-schneeflocken-backen-rezept-weihnachten-geback-dessert-rezept-mohntage-2

Heiß auf Eis: Das musst Du probieren!

Mein Mann und ich haben eine Brownie-Tradition im Winter: Wenn sie nicht für Freunde oder als Partysnack, sondern nur für uns beide gebacken werden, dann packen wir sie gerne noch mal für 1-2 Minuten in die Mikrowelle bis sie wieder schön warm und innen leicht matschig sind. Zu den warmen Brownies essen wir dann meist einen Klecks Vanilleeis während wir uns bei einer guten Serie oder einem Film wochenends auf dem Sofa unter eine Decke mummeln. Das sind die schönsten Momente … nichts Aufregendes, aber einfach urig gemütlich, lecker und kuschlig ❤

Kennst Du doch sicher auch, oder? Vielleicht hast Du ja auch ein Lieblingsrezept oder eine Rezeptvariante, die Du zu besonderen Gelegenheiten zubereitest? Und hast Du schon mal Brownies mit Lebkuchengewürz probiert?

lebkuchen-brownies-schneeflocken-backen-rezept-weihnachten-geback-dessert-rezept-mohntage-3

Erzähl’s mir in den Kommentaren, denn Du weißt ja, ich freue mich immer so sehr über Dein Feedback, Deine Ideen, Deine Links und Anekdoten aus der Weihnachtsbäckerei ❤

Oder – das freut mich total – verlink mir Deine Kreationen! Denn in letzter Zeit habe ich immer wieder mal Bilder via Facebook und Instagram bekommen, auf denen DIYs oder Rezepte von mir ausprobiert wurden. Da falle ich ja fast vom Stuhl vor Freude! ❤

Wenn Du also Lust hast, Deine Lebkuchen Brownies mit mir zu teilen, dann verlink mich mit @mohntage bzw. auf Instagram mit @mohntage_blog (…jaja irgendein Fake-Account blockiert da immer noch meinen Namen. Aber davon lassen wir uns nicht abhalten! ha).

Also … Mach Lärm, Du weißt wie und wo das geht!

 

 

 

 

 

 

 

 

12 Kommentare

  1. Oh, das hat mir so richtig Bock auf backen gemacht, das sieht mega lecker aus!
    Samstag sind wir sowieso zum Weihnachtsessen eingeladen, da wäre das eine super Idee die mitzubringen. Also danke für die Inspiration 🙂
    Ich bin nicht so der Back-König, aber meine derzeitige Mitbewohnerin schon. Daher haben wir an einer Blogparade mitgemacht und Sonntag gibt es dann ein italienisches Gericht auf http://www.thedorie.com. Also kannst gerne mal vorbei schauen 🙂
    Liebe Grüße, Dorie
    http://www.thedorie.com

    Gefällt 1 Person

    • Hey Dori! Na das klingt doch nach einem Plan. Das mache ich auf jeden Fall 🙂 ist das ein italienisches Weihnachtsgericht? Sowas finde ich ja immer richtig spannend. Oder magst Du’s noch nicht verraten? 🙂 Liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit, Yvonne

      Gefällt 1 Person

    • Na mensch, Sabine! Sachen gibt’s 😀 Ich freue mich voll, dass das Rezept so gut ankommt. Falls Du es in den Listmann schaffst, da gibt’s die Form 😉 Und sag mal Bescheid, ob sie Dir schmecken! Liebe Grüße und hab einen tollen 2. Advent! (hier wird übrigens auch wieder gebacken … wie gesagt … Full-on-Weihnachtsmodus) 😀

      Gefällt mir

    • Hey Sabrina, das freut mich! Die Form habe ich im Listmann hier in Mainz gefunden. Trotz Silikon muss man sie aber glaube ich noch etwas schmieren, denn ein paar Ecken sind beim Herauslösen schon abgebrochen… Aber lecker waren sie allemal. Liebe Grüße, Yvonne

      Gefällt 1 Person

Macht Lärm!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s