Food, Halloween, Party, Rezepte, Süß | Dessert
Kommentare 12

Black Velvet Grabräuber-Kuchen mit schauriger Überraschung | Last Minute Halloween Rezept

Halloween steht quasi schon vor der Tür und Du suchst immer noch nach einem knaller Rezept für die schaurigste Nacht des Jahres? Dann pack schon mal die Schaufel aus, denn in diesem saftig-dunklen Schokokuchen verstecken sich die Gebeine früherer Törtchen … oder so ähnlich … 😀

Bereits gestern Nacht hattest Du Besuch von kleinen Kürbis-Donut-Geistern, die als erstes von drei Last-Minute-Halloween-Rezepten ins Rennen gegangen sind. Mit dem Grabräuberkuchen fällt heute der zweite Streich der Miniserie, bevor wir morgen dann … am Tag der Tage und ganz im Sinne von Frankenstein aus den Überresten des Grabräuberkuchens neues Leben erschaffen. 😉

Black-Velvet-Kuchen-mit-gruseliger-Ueberraschung-Last-minute-Halloween-Rezept-Mohntage-5.jpg

Lass uns aber erst einmal schauen, was Du für den Kuchen brauchst und wie Du ihn backen kannst. Denn auch dieser saftig-fruchtig-schokoladige Partysnack ist in unter 2 Stunden servierfertig. ❤

Für den hellen Kuchen brauchst Du

  • 250g Mehl
  • 150 g Butter
  • 150g Zucker
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 1/2 Pk Backpulver
  • 2 PK Vanillezucker
  • das Mark einer Vanilleschote
  • 3 Eier Größe M
  • etwas Milch, falls der Teig zu zäh werden sollte

Für den dunklen Kuchen brauchst Du

  • 200g Mehl
  • 50g dunkles ungesüßtes Kakaopulver
  • 50g Mandeln
  • 150g Butter
  • 150g Zucker
  • 1/2 PK Backpulver
  • 2 PK Vanillezucker
  • 3 Eier größe M
  • etwas Milch, falls der Teig zu fest werden sollte.

Für die Füllung/ Vorbereitung brauchst Du

  • 1 Glas Himbeermarmelade
  • Pappe
  • Bleistift
  • Schere
  • Messer
  • oder eine Knochen-Plätzchenform

Für den Guss brauchst Du

  • 1 PK Tiefkühlhimbeeren
  • 2 PK Puderzucker

Und so geht’s

Den hellen Kuchen backen

  1. Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.
  2. Mehl, Mandeln, Backpulver und Vanillemark mit einem Schneebesen verrühren.
  3. Eier, Zucker und Vanillezucker mit dem Mixer schaumig schlagen.
  4. Die Butter in der Mikrowelle oder im Topf schmelzen und weiterrührend unter die Ei-Zuckermasse geben.
  5. Das Mehlgemisch langsam in die Ei-Zuckermasse schütten und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
  6. Die Kastenbackform fetten und mit Backpapier auslegen. Anschließend den Teig hineinfüllen.
  7. Den Kuchen für ca. 30-35 Minuten backen. Er sollte fest genug zum Schneiden, jedoch noch nicht komplett fertig sein.

Black-Velvet-Kuchen-mit-gruseliger-Ueberraschung-Last-minute-Halloween-Rezept-Mohntage-1.jpg

Die Knochen ausschneiden, oder in meinem Fall: fluchen und improvisieren

Ich hatte es mir so schön vorgestellt … durch Zufall hatte ich sogar einen Schädel-Keks-Ausstecher gefunden … wir hinterfragen das jetzt mal nicht. Alles schien perfekt bis Ausstechform und Kuchen aufeinandertrafen.

Den hellen Kuchen schneidest Du nämlich in fingerdicke Scheiben und lässt sie auskühlen. Wenn sie nicht mehr warm sind, geht es ans Ausstechen der Form … dachte ich. Denn leider eignet sich der Schädelausstecher so überhaupt nicht für fluffigen Kuchenteig. Die Gesichtszüge der Schädelform werden im Teig nur angedeutet und die Augen nicht ganz ausgestochen. Für den Kuchen ist diese Form also nicht zu gebrauchen, weil man es später nicht erkannt hätte.

Für mich hieß es also improvisieren… mit Pappe und Bleistift. So habe ich mir nämlich eine Knochenform gebastelt, die ich anschließend mit Hilfe eines Messers aus dem hellen Kuchen ausschneiden konnte.

Den dunklen Kuchen backen und Knochen verbuddeln

  1. Den Backofen dieses Mal auf 160°C Umluft vorheizen.
  2. Mehl, Mandeln, Backpulver und Kakaopulver mit einem Schneebesen verrühren.
  3. Eier, Zucker und Vanillezucker mit dem Mixer schaumig schlagen.
  4. Die Butter in der Mikrowelle oder im Topf schmelzen und weiterrührend unter die Ei-Zuckermasse geben.
  5. Das Mehlgemisch langsam in die Ei-Zuckermasse schütten und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren.
  6. Die Kastenbackform fetten und mit Backpapier auslegen. Anschließend ein Viertel des Teigs einfüllen, bis der Boden bedeckt ist.
  7. Auf dieser Fläche etwas Himbeermarmelade verteilen und die Knochen dicht an dicht aneinander gereiht in den Kuchenteig stecken.
  8. Auf die Knochen ebenfalls etwas Himbeermarmelade geben und abschließend den restlichen Schoko-Teig darüber verstreichen.
  9. Mit einem dünnen Holzstäbchen dafür sorgen, dass der Teig auch an den Rändern der Form bis zum Boden durchsickert.
  10. Die Form zur Sicherheit ein paar Mal sachte auf die Arbeitsplatte schlagen, dann sackt der Teig besser in die Ritzen.
  11. Den Kuchen für ca. 35-40 Minuten backen und auskühlen lassen.
  12. Bitte heb die Überreste des hellen Kuchens auf. Damit haben wir morgen noch was vor. 😉

black-velvet-kuchen-mit-gruseliger-ueberraschung-last-minute-halloween-rezept-mohntage-4

Den Guss zubereiten und Kuchen verzieren

  1. Den fertigen Kuchen mit Hilfe des Backpapiers aus der Form herausnehmen und auskühlen lassen.
  2. Die tiefgekühlten Himbeeren in einem Topf auftauen und aufkochen, anschließend pürieren.
  3. Löffelweise Himbeermasse zum Puderzucker geben, bis ein kräftig roter, zähflüssiger Guss entsteht.
  4. Eine erste Schicht Guss auftragen und Himbeerpüree darüberträufeln, anschließend antrocknen lassen.
  5. Noch eine zweite Portion Guss anrühren und über die erste Schicht geben. Den frischen Guss mit dem bereits verteilten Himbeerpüree vermischen … am besten mit einer Gabel, dass es aussieht, als wären blutige Risse im Guss.
  6. Sobald der Guss trocken ist, kann der Kuchen angeschnitten und serviert werden.

Kastenkuchen ist ganz schön unfotogen

Man, man, man… Beinahe hätte ich den Beitrag bleiben lassen. Ich hätte nie gedacht, dass es so schwer sein kann, einen Kastenkuchen 1. appetitlich und 2. haaaaalbwegs halloweenig in Szene zu setzen. 😀 Ich habe mir damit ganz schön schwer getan und verbuche den Beitrag unter: Wir nehmen, was wir kriegen können… hauptsache es schmeckt 😉

Und das tut es auch, denn anschneiden heißt in diesem Haushalt auch immer probieren. 😉

Beim nächsten Mal werde ich versuchen noch ein paar Früchte oder mehr Guss in bzw. auf den Kuchen zu bringen. Der Schoko- sowie der helle Teig sind super saftig und ergänzen sich prima mit der Himbeere. Ich kann mir aber auch wirklich vorstellen, da ein paar geschnittene Birnen hineinzubacken … für noch mehr Frucht-Schoko-Geschmack im Mund. Das passt glaube ich super. ❤

Vielleicht stehst Du aber auch total auf saftigen Sandkuchen … dann sollte das Rezept „unheimlich“ gut zu Dir passen 😉

black-velvet-kuchen-mit-gruseliger-ueberraschung-last-minute-halloween-rezept-mohntage-7

Und was ist mit Dir?

Geht Dir Halloween schon in Mark und Bein über? (… sorry, aber Wortspiele müssen sein.) Ich bin ja wirklich gespannt, welche kleinen Monster in diesem Jahr an unserer Tür klingeln und ich HOFFE, dass es keiner dieser merkwürdigen Horrorclowns ist. Die sind mir ja doch etwas suspekt…

Wenn Du Lust hast, verrate mir doch Dein liebstes Halloween-Rezept oder erzähl‘ mir, für welches Kostüm Du Dich entschieden hast. Denn Du weißt ja, ich freue mich immer sehr über Dein Feedback, Deine Ideen oder Anekdoten aus der Hexenküche.

Und weil es so Spaß macht, gebe ich Dir jetzt schon einmal eine kleine Sneakpeek für den morgigen Rezept-Post mit auf den Weg. Aus den hellen Kuchenresten, die Du hoffentlich aufgehoben hast, machen wir beide nämlich auch noch etwas Tolles. Na, hast Du schon eine Idee was es sein könnte? 😉

black-velvet-kuchen-mit-gruseliger-ueberraschung-last-minute-halloween-rezept-mohntage-8

12 Kommentare

    • Liebe Andrea, vielen Dank 🙂 Es war aber gar nicht so viel Arbeit… Knochen-Keks-Ausstecher gibt es sicherlich zu kaufen. Die Dinger auszuschneiden aus dem Kuchen war das Einzige, das eeeetwas länger gedauert hat 😉 Liebe Grüße

      Gefällt mir

  1. Du Witzbold 😀 Besonders mag ich den armen T-Rex mit seinen kurzen Armen. Die Fotos vom Kuchen sind dir doch gelungen, muss doch auch schaurig sein.
    Inzwischen geht mit das ganze Halloweenzeugs auf den Keks, aber nur, weil ich das Gefühl habe, dass es immer extremer wird. Aber verkleiden mag ich 😉 und nächstes Jahr springe ich bestimmt auch auf den Halloweenhorrorrezeptezug auf.

    Gefällt 1 Person

    • Hey Julia 🙂 ja, der Hans-Günther ist schon echt fotogen 😀 … den wird man hier glaube ich öfter sehen. Ich habe auch lange überlegt, ob ich Rezepte mache oder nicht. Dann hieß es… heute gehen wir auf eine Party, also habe ich in der letzten Woche schon vorgebacken. Jetzt hat mich ne Grippe erwischt und wir bleiben zu Hause. Hat aber auch was Gutes: Mehr Süßkram für uns 😀 Liebe Grüße, Yvonne

      Gefällt mir

      • Ach einen Namen hat er auch schon 😀 Ich freu mich auf weitere Bilder mit Hans-Günther. Früher hatte ich auch Dinos und habe mit ihnen immer auf der Terasse gespielt und ihnen Eishöhlen gebaut, solltest du im Winter auch mal machen. Gute Besserung 🙂

        Gefällt 1 Person

      • Danke Dir. Ich trinke fleißig Ingwertee und hoche zusammen mit dem Mann dick eingepackt auf der Couch. Den hat es nämlich auch erwischt :-/ Und ja, Hans-Günther hieß direkt Hans-Günther. Ich habe ihn angeschaut und wusste, dass er so heißt. Manchmal ist das so 😉 Liebe Grüße, Yvonne

        Gefällt mir

  2. lhoellebauer sagt

    Hihi das ist ein toller Kuchen!
    Bin auch schon gespannt, was mit den Überresten passiert….
    Eigentlich war ich heuer tooootal in Halloween Stimmung aber irgendwie hab ich es versäumt eine Party zu schmeißen, deswegen wird es einfach gemütlich mit einem Horrorfilm Marathon verbracht.

    Alles Liebe
    Lisa

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Lisa. Das klingt großartig. Zwecks Erkältung heißt es für den Mann und mich heute leider auch Couch und Film. Der Vorteil… mehr Süßkram für uns 😉 Liebe Grüße, Yvonne P.s… die Überreste werden gerade verbloggt. Es kann sich nur noch um Minuten handeln 😀

      Gefällt mir

  3. Pingback: Frankensteins no bake Mumien-Cake-Pops | Last Minute Halloween Rezept | mohntage

Macht Lärm!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s