Food, Herzhaft, Rezepte
Kommentare 9

Pilz-Stroganov mit Hokaido-Kürbis & Paprika | Ofen auf Leckerei rein

Heute habe ich ein leckeres Kürbis-Rezept mit Pilzen, Paprika und Feta für Dich, passend zu den herbstlichen Farben, die sich immer deutlicher zeigen. Und auch wenn ich den Sommer vermisse, liebe ich den Herbst mindestens genauso sehr… besonders dann, wenn er nicht nass, grau und kalt, sondern so wunderbar golden ist wie in diesem Jahr. Kräftiges Rot, ein sattes Gelb, Orange- und Brauntöne reihen sich dicht an dicht und die Luft ist besonders am Morgen so wunderbar klar, dass ich gar nicht genug einatmen kann … Du weißt sicher, was ich meine 🙂

Genau dieser goldene Herbst war mir auch Inspiration für meinen Beitrag zur Blogparade von Gesund und lecker für jeden Tag. Denn auf der Suche nach Zutaten für einen leckeren, herbstlichen Auflauf habe ich mich dieses Mal von Farben über den Mainzer Wochenmarkt leiten lassen … gute Entscheidung, findest Du nicht auch? Denn gefunden habe ich alles für ein köstliches

Vegetarisches Pilz-Stroganov mit Hokaido Kürbis und Paprika

pilz-stroganov-mit-hokaido-kuerbis-ofengericht-auflauf-rezept-mohntage-4

Für das vegetarische/ vegane Pilz-Stroganov brauchst Du

  • 1 Hokaido Kürbis
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 500g Champignons
  • 3 Paprika (rot, gelb, orange)
  • 250g Sahne oder Sojasahne für eine vegane Variante
  • 1 Bund frische Kräuter
  • 4 TL Senf
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Pfeffer grob gemahlen
  • 1 Spritzer Tabasco
  • Butter zum Anbraten
  • Feta-Käse für eine vegetarische Variante

Und so geht’s

  1. Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  2. Hokaido Kürbis entkernen, vierteln und in feine Streifen schneiden.
  3. Paprika entkernen und in feine Streifen schneiden.
  4. Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden.
  5. Pilze putzen, Stiel entfernen und in feine Scheiben schneiden
  6. Zwiebeln schälen, halbieren und in halbe Ringe schneiden.
  7. Kräuter waschen und fein hacken.
  8. Etwas Butter in einer Pfanne zum Schmelzen bringen und den Knoblauch darin andünsten. Den Kürbis, Salz, Pfeffer und den Agavendicksaft dazu geben, bis der Kürbis leicht braun wird. Direkt vom Herd nehmen.
  9. In derselben Pfanne nun die Paprika Streifen glasig braten, bis sie etwas weicher geworden sind. Zusammen mit dem Kürbis in eine große Schüssel geben und zur Seite stellen.
  10. Nun die Zwiebeln und die Pilze zusammen anbraten bis die Zwiebeln glasig und die Pilze leicht bräunlich sind.
  11. Die (Soja-)Sahne mit dem Senf, den Kräutern, der Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer abschmecken, in die Pfanne geben und kurz aufkochen lassen.
  12. Die Pilz-Sahne-Masse zu Paprika und Kürbis in die Schüssel geben und alles gut mischen.
  13. Die Mischung nun in eine Auflaufform geben und für ca. 40-45 Minuten backen bis der Kürbis weich genug ist.
  14. Wenn Du es vegetarisch magst, kannst Du noch Feta-Käse darüber streuen, bevor Du alles in den Ofen schiebst.

Mehr braucht es gar nicht für ein wirklich leckeres Abendessen 🙂

Pilz-Stroganov-mit-Hokaido-Kuerbis-Ofengericht-Auflauf-Rezept-Mohntage-Titel.jpg

 

Ofen auf Leckerei rein

Die Blogparade möchte ich natürlich auch noch erwähnen. Denn die großartigen Mädels von Gesund und lecker für jeden Tag lassen sich immer wieder etwas Neues, Tolles einfallen ❤

Da war beispielsweise unser Picknick auf der Wiese, zu dem ich Frischkäseröllchen, Summerrolls und ein Grilled Aubergine Sandwich beigesteuert habe und die kulinarische Teilnahme an den olympischen Spielen: Wir kochen uns durch fünf Kontinente, bei denen ich mit einem veganen Irish Stew für Irland an den Start gegangen bin.

Dieses mal heißt es – passend zum Herbst – Ofen auf – Leckerei rein … und das gleich 20 Mal! ❤

ofen-auf-leckerei-rein-blogparade-gesund-und-lecker-fuer-jeden-tag

Bereits am gestrigen Tag ist der Startschuss bei Franziska vom Blog Liebdings mit Lachs auf einem Herbstbeet gefallen und ein Blick auf die Liste der weiteren TeilnehmerInnen verrät: Es wird verdammt lecker in den kommenden Tagen.

Morgen schmeißt beispielsweise die großartige Jules von Jules Moody ihren Ofen an, gefolgt von Alexa alias Keks und Koriander, Jeannine von fiepmatz, Rebecca alias Sansanrebecca, Anika Sarah von Anisas leichte Küche, Martina Pu von kinderkuecheundso, Tina von LECKER&Co, Bo Smint von kochenundbackenmitbo, Gesa Fi von Gesa´s Küchenstory, Angelique von freshdelight, Isabelle alias Übersee Mädchen, Tanja Mayer von Liebe und Kochen, Michael Nölke von Salzig süß und lecker uuuund Ines von Münchnerküche.

Puh… die Liste ist lang und leider haben nicht alle TeilnehmerInnen ihren Blog verlinkt. Allerdings findest Du sämtliche Rezepte in der Facebookgruppe oder bei Instagram. Such einfach nach den Hashtags #gesundundleckerfürjedentag und #ofenaufleckereirein dann solltest Du fündig werden 😉

Was ist mit Dir?

Hast Du ein liebstes Herbst- oder Auflaufrezept? Und gehörst Du auch zur „Nichts-geht-ohne-Kürbis-Fraktion“ sobald sie in den Regalen liegen? Erzähl’s mir in den Kommentaren und lass mir – wenn Du möchtest – gerne einen Link zu Deinem absoluten Lieblingsherbstgericht da.

Du weißt es ja, aber ich kann es nicht oft genug sagen: Ich freue mich immer so sehr über Dein Feedback, Deine Kommentare, Deine Ideen und Geschichten von goldenen Herbsttagen ❤

Also mach Lärm. Du weißt wo und wie das geht!

 

 

 

 

9 Kommentare

  1. Ich danke Dir für die Anregung. Bei mir wartet gerade noch Kürbis auf seinen Einsatz und er wird sich freuen, mal nicht in einer Suppenvariation zu enden. 😀
    Mein ultimatives Herbstgericht ist Feldsalat mit Gorgonzola, Preiselbeeren, Birne und Walnüssen. Der Herbst als Erntezeit ist für mich eine Zeit der Vielfalt und neuen Gerichte, aber auf diesen Salat falle ich seit Jahren mit Freude zurück, wenn es mal schnell gehen muss.
    Herzlich Grüße
    Stephie

    Gefällt 1 Person

  2. Hi und mjam! Das klingt wirklich lecker.
    Ich kann dir auch gleich mal ein paar meiner Herbstgerichte per Link hierlassen.
    Hier hab ich z.B. ein fruchtiges Rotkraut mit Knödeln und Pilzen:
    https://veganriot.wordpress.com/2016/09/10/fruchtiges-apfel-rotkraut-mit-kartoffelknoedeln-und-gebratenen-kraeuterseitlingen/
    oder für ein grusliges Halloweengericht den gefüllten Patisson:
    https://veganriot.wordpress.com/2016/10/12/veganer-halloween-grusel-gefuellter-patisson-kuerbis/
    oder auch meine Kürbis-Mangold Lasagne:
    https://veganriot.wordpress.com/2016/09/19/vegane-kuerbis-mangold-lasagne/

    Liebe Grüße 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Ofen auf – Leckerei rein: Thunfisch mit Tomaten… – Liebe & Kochen

    • Wow Martina! Das sieht lecker aus. Kürbis und Maccaroni ❤ … es KANN gar nicht besser sein. Ich freue mich, dass Dir das Rezept gefällt und ich werde Deinen Linktipp auf jeden Fall auch mal ausprobieren. 🙂 Liebe Grüße, Yvonne

      Gefällt mir

Macht Lärm!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s