#BlogMuse, Blog & Design, Blog Muse, Freebies
Kommentare 28

Warum Networking so wichtig ist + Media Kit Update + 4 Facebookgruppen für Blogger | #blogmuse

Na? Du hast doch heute sicherlich mit einem Pinn gerechnet. Keine Sorge, davon habe ich noch ganz viele in meinen Entwürfen, die darauf warten, Dich zum Staunen und Nachmachen zu inspirieren.

Heute geht es aber noch mal um mein Media Kit, denn dem habe ich noch einen letzten Feinschliff verpasst, der auch für Dich interessant sein dürfte.

Möglich war mir das durch das großartige Feedback von ein paar ganz lieben Bloggern, die ohne zu zögern gesagt haben: Zeig mal her das Ding!

Ich habe nämlich das getan, vor dem Manche sich aus mir nicht verständlichen Gründen zu zieren scheinen : Ich habe um Hilfe gebeten. Und genau darum bzw. um die Notwendigkeit der gegenseitigen Vernetzung unter Bloggern wird es im heutigen Beitrag gehen.

Natürlich habe ich die Freebie-Vorlage (PSD-Datei für Photoshop) gleich mit aktualisiert. Du kannst Dir den Zip-Ordner mit der neuen Vorlage hier herunterladen. Wenn Du wissen möchtest, wie Du sie bearbeiten und anschließend die Verlinkungen ins PDF einfügen kannst, dann schau Dir das erste Media-Kit-Tutorial an.

Danke ihr Lieben!

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei ein paar großartigen Menschen bedanken, die sich die Mühe gemacht haben, sich mein Media Kit durchzulesen und mir wirklich konstruktives Feedback dazu zu geben:

Jules von julesmoody

Lisa von meinfeenstaub

Anika von anisasleichtekueche

Nina von Perlenmama

Jessica von feiersun

Gülden von elternvonheute

und Katja von Kreavida.

Ihr habt super Feedback gegeben und tollen Input geliefert, der mein Kit noch ein ganzes Stück runder gemacht hat! Danke dafür! ❤

Fragen kostet nichts, ist aber ungaublich wertvoll

Du kennst das sicher: Stunden-, ja manchmal tagelang wird an der Datei gefeilt und gearbeitet bis man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Irgendwann landet man dann bei einem Entwurf, der gefällt, aber … wie bei neuen Schuhen … noch nicht so recht passen will.

An diesem Punkt habe ich bisher immer das Tablet zur Seite gelegt und den Kopf ausgeschaltet, um mit frischem Blick und einer Mütze Schlaf noch einmal das bisherige Endergebnis zu betrachten. Diesmal hatte ich darauf aber irgendwie keine Lust. Ich wollte nicht nur einen frischen Blick, sondern ein zweites Paar Augen, das sich mein Kit einmal anschaut.

Deshalb habe ich in ein paar Blogger-Gruppen auf Facebook einfach einen kleinen Hilferuf abgesetzt, ob sich jemand bereiterklären würde, das gewünschte prüfende Augenpaar über meine vier Seiten fliegen zu lassen. Und binnen weniger Minuten hatte ich quasi meine lieben Sieben auf einen Streich 😉

Trotzdem gibt es viele BloggerInnen, die vielleicht nicht fragen würden oder die Angebote der Vernetzung nur begrenzt annehmen.

Warum ist das so?, frage ich mich da. Ist es Scham, weil man vielleicht nicht als „erfolgreich“ oder „professionell“ erscheint, wenn man um Feedback bittet? Ist es die Angst vor Copycats, die Deine unfertige Idee mopsen und sie schneller und besser veröffentlichen als Du?

Ich weiß es nicht, aber mich würde Deine Meinung dazu wirklich interessieren. Was meinst Du, woran das liegt? Oder geht es Dir vielleicht genauso? Hält Dich etwas davon zurück, Farbe zu bekennen und KollegInnen um Hilfe zu bitten?

Was soll schon passieren?

Du wirkst weder unprofessionell, noch dumm oder weniger erfolgreich, wenn Du Dich ein Stück aus Deiner Komfortzone herausbewegst und Dir anhörst, was die Anderen zu Deiner Idee, Deinem Design usw. zu sagen haben. Lass uns doch mal kurz die Worst- und Best-Case-Szenarien durchspielen:

  1. Niemand antwortet. Unwahrscheinlich, aber dann kannst Du so oder so allein weiter arbeiten.
  2. Ein Troll postet etwas Blödes. Kann passieren, lässt sich aber prima ignorieren, auch wenn es etwas am Ego und in der Magengrube zwickt. Hier heißt es: Ruhe und Größe bewahren 😉
  3. Jemand klaut Deine Idee. Gut, das ist ärgerlich. Aber: Die Erfahrung zeigt, dass die meisten Copycats weder die Zeit noch die Lust haben, eine gemopste Idee zu einem sauberen Abschluss zu bringen. Du hast, wenn Dir das mal passiert, immer die Möglichkeit das Kätzchen zu konfrontieren und, wenn Dein Ego das zulässt, kannst Du es als Kompliment für Deinen Content werten. Ändern kannst Du es nämlich leider nicht (außer es geht um Bildrechte, dagegen kannst Du natürlich vorgehen).
  4. Du bekommst negatives Feedback. Hier wird es spannend. Denn wenn es berechtigte Kritik ist und sie sich nur doof anfühlt, ist das eigentlich etwas Gutes, an und mit dem sich arbeiten lässt.
  5. Du bekommst positives Feedback, das über ein „Oh, schön.“ hinausgeht. Bingo. Du weißt, dass Du auf dem richtigen Weg bist und Deine Zweifel vielleicht nur Übermüdung, unrealistischen Perfektionsansprüchen oder der Fachidiotenblase geschuldet sind, in der wir bei zu viel Einzelkampf langsam aber sicher versanden.

Das war es schon. Mehr wird nicht passieren. Und ich bin der festen Überzeugung, dass Du sehr viel von Punkt 5 und vielleicht ein bisschen von Punkt 4 erhältst, mit dem Du wunderbar arbeiten kannst.

Ich verlinke Dir hier deshalb

meine Top 4-Facebookgruppen für Blogger

  1. Bloggen, Kreativität und ganz viel Herz, gegründet von der lieben Jules | julesmoody
  2. Blog und Business, gegründet von der lieben Anne Häusler | blogchicks
  3. Blogger Kooperationen
  4. Blogger Netzwerk

 

damit Du direkt loslegen kannst. Vielleicht ergibt sich daraus ja auch etwas richtig Tolles, eine neue Kooperation oder Blogger-Bekanntschaft, die Dich auf Deinem Weg weiterbringt. Du wirst es nicht wissen, solange Du es nicht probierst.

Und damit sich auch das letzte bisschen Zweifel zerstreut, zeige ich Dir noch einmal mein Media  Kit mit den Änderungen darin.

Was ist anders?

Zur ersten Seite bekam ich u.a. das Feedback, dass die Media Daten als Fußzeile weniger präsent sind und überhaupt nicht klar ist, worauf sich diese Zahlen beziehen. Stimmt. Deswegen habe ich unter die Follower und Monthly Page Views/ Unique Visitors geschrieben dass es sich ganz rechts um monatliche Seitenaufrufe und Besucher handelt. Für mich war das logisch, ich hatte es ja extra so aufgeschrieben. Aber einem Kooperationspartner wäre das vielleicht nicht so klar gewesen.

Auch den Text habe ich noch einmal umformuliert. Besonders die Kurzbeschreibung der neuen Schwerpunkte fehlte bisher. Wenn ich sie als neue Schwerpunktthemen anpreise, sollte auch klar sein, worum es darin geht 😉

 

Mohntage-Media-Kit-Seite-1

Auf der zweiten Seite bin ich die Entwicklung der Follower und Unique Visitors noch einmal angegangen. Für mich was es beim ersten Versuch klar, dass die hellen Bereiche die alten und die kupferfarbenen Balken die neuen Werte mit Zuwachs darstellen. Da ich mit Diagrammen im Allgemeinen und Balkendiagrammen im Speziellen aber schon immer etwas auf Kriegsfuß stand, wäre mir nie in den Sinn gekommen, dass sich das Wachstum in der neuen Version viel besser zeigen lässt und darüber hinaus noch Platz spart. Außerdem habe ich den Zeitraum ergänzt, in dem die Entwicklung stattgefunden hat.

Mohntage-Media-Kit-Seite-2

Der dritten Seite habe ich eine Headline und eine Subheadline verpasst, damit deutlich wird, dass es sich 1. um die beliebtesten Beiträge handelt und sich diese 2. durch nur einen Klick auf das Bild (im PDF) erreichen lassen. (Hier im JPG ist keine Verlinkung eingerichtet.) Bilder und Testimonials sind nun zusammenhängend, was vorher nicht der Fall war.

Mohntage-Media-Kit-Seite-3

Seite vier hat ebenfalls eine Headline bei den Kooperationen bekommen und im Fließtext oben konnte ich noch die „nofollow“/“Transparenz“-Bedingungen für eine Kooperation unterbringen. Neben den Bildern auf Seite drei sind nun übrigens auch die Social Media Kanäle direkt verlinkt. Kooperationspartner können so nicht nur die beliebtesten Beiträge direkt aus dem PDF heraus ansehen, sondern landen auch ohne große Mühe auf Facebook, Twitter, Instagram und Co.

Mohntage-Media-Kit-Seite-4

Tja… was soll ich außer DANKE ❤ noch sagen? Ich bin sehr zufrieden mit meinem Kit und harre der tollen Dinge, die sich dadurch vielleicht ergeben werden. ❤

Und …falls  es Dir nicht schon aufgefallen ist: Mein Media Kit hat nun seinen festen Platz in meinem Menü inkl. eigener Seite, die ich, inkl. Kit, einmal im Monat aktualisieren werde. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, das Kit auf Anfrage zu verschicken oder eine Website als Kit einzurichten. Da ich weiß, dass es bei manchen Firmen aber manchmal schnell gehen muss und ich vielleicht nicht immer direkt verfügbar bin, um mein Kit zu verschicken, und da Kooperationspartner das Kit vielleicht auch mal offline öffnen wollen oder es erst durch Agenturen und Scouts per Mail erhalten, erscheint mir eine schicke Landingpage mit Download-Option als für mich beste Variante.

Ich verlinke Dir hier noch einmal meine Vorlage zum Download, falls Du Lust hast selbst mit der Gestaltung loszulegen.

Solltest Du Fragen dazu haben, schreib mir und sag hello@mohntage.com. Für Brainstormings oder andere kreative Schandtaten bin ich immer zu haben! ❤

Und lass mich wissen, was Du zum Thema Vernetzung denkst. Was meinst Du, woran das liegt, dass wir Vernetzung fordern aber sie nur bedingt leben?

Mach Lärm! Du weißt wie und wo das geht. ❤

 

 

28 Kommentare

  1. Netzwerken finde ich gut und wichtig. Ich habe schon viele tolle Blogger kennengelernt, die mir immer weiterhelfen, wenn ich eine Frage habe. Oder ein Problem.
    Ziemlich blöd fand ich aber, als ich mal um konstruktive Kritik gebeten habe und mir nahegelegt wurde, ich solle mich mit journalistischem Schreiben befassen. Wozu, wenn ich Hobbyblogger bin und meinen texten mit voller Absicht auch etwas persönliches verleihen will? Ich schreibe schließlich nicht für die Zeitung… (Siehe auch mein Blogpost „Der Perfekte Blogger“)
    Übrigens werde ich diesen Beitrag in meine Leseempfehlung für den August aufnehmen, sei Juni gibt es bei mir jeden Monat einen post mit Artikeln, die ich weiterempfehlen will. So will ich den vielen Bloggern etwas zurückgeben, bei denen ich selber Infos bekommen habe oder sehr viel Spaß beim Lesen hatte oder die mich nachdenklich gestimmt haben.

    Gefällt 1 Person

    • Hey Tanja. Ich freue mich sehr über Deinen Kommentar! Und Du hast absolut Recht. Dein Blog ist Ausdruck Deiner Persönlichkeit und Dich sowie das, was Du schreibst gibt es eben nur einmal. Ich versuche genauso meinen Stil zu finden und mehr von meiner Persönlichkeit in den Blog hineinzugeben. Das bedeutete für mich, dass ich vom Ihr/Euch zum Du gewechselt bin, meine Inhalte mit Geschichten verbinde und versuche nicht perfekt zu wirken, sondern ein authentisches Bild von mir und meinem Blog zu vermitteln 🙂 Ich freue mich sehr, dass Du meinen Beitrag teilen möchtest. Den Travel Mug habe ich übrigens in Rot 😉 Der ist großartig. Und das Quäntchen Ironie in Deinem Beirag über Perfekte Blogger ist großartig. Vielleicht verbuchen wir das Feedback zur journalistischen Schreibe unter Troll? 😉

      Gefällt mir

  2. Hallo! Schön, dich heute mal kennen gelernt zu haben. Dein Mediakit ist der Hammer, gefällt mir supergut. Ich muss mir auch mal ein richtig schönes machen, komme nur immer nicht dazu leider.
    LG Steffi

    Gefällt 1 Person

    • Hey 🙂 Ja, das war wirklich nett heute. Die beiden haben sich ordentlich Mühe gegeben mit der Veranstaltung. Kommst Du zum Stammtisch? Dann sehen wir uns da bestimmt wieder. Und vielen lieben Dank für Dein Feedback 🙂 Freut mich wirklich sehr 🙂

      Gefällt mir

  3. Ganz ganz toll!!!! Und vor allem vielen Dank, mit deinem Post hilfst du auf jeden Fall mir und bestimmt auch vielen anderen lieben BloggerInnen! Wenn ich aus dem Urlaub zurück komme, werde ich deinen Post nochmal genauer angehen, besonders die Veränderungen im Media Kit. Ohne Laptop lässt es sich doch schlecht arbeiten 😉 ich freue mich schon sehr darauf! Danke auch für die Verlinkungen der FB-Gruppen!! Es ist super, dass es Plattformen für den Austausch gibt, und ich habe direkt mal vorbei geschaut!! Ganz liebe Grüße und mach weiter so!! Isabelle

    Gefällt 1 Person

    • Hey Isa, vielen Dank für Deinen lieben Kommentar! Es freut mich sehr, dass Dir der Beitrag gefällt. Lass mich auf jeden Fall wissen, falls Du Fragen hast und wenn Du magst, auch wie es geworden ist. 🙂 Genieß Deinen Urlaub. Wo bist Du denn gerade? Liebe Grüße, Yvonne

      Gefällt 1 Person

      • Ja ich zeige dir gerne, wenn ich was ausgearbeitet habe!!!! Dauert aber noch ein Weilchen 😉 Ich bin noch bis Donnerstag in Süd-Spanien. Ein bisschen Sonne tanken tut wirklich gut!! Lass es dir gut gehen! Liebe Grüße, Isabelle

        Gefällt 1 Person

      • Oh! Süd-Spanien klingt traumhaft! Tank auf jeden Fall etwas Sonne für mich mit. Wobei wir hier heute zumindest ja auch auf stolze 30°C kommen sollen. 😉 Ich bin gespannt auf Dein Kit! Liebe Grüße in die Sonne, Yvonne

        Gefällt 1 Person

  4. Hallo Anne,

    ach Du sprichst mir aus der Seele. Dein Post gibt das wieder was ich empfinde.
    Ich habe echt schiss zu fragen. Weil ich habe das Gefühl, das man dann dann als „blöd“ hingestellt wird.
    Alles was ich jetzt weiss und das ist für mich noch zu wenig, das habe ich so gelesen und Dich und Jules gefragt. Ihr seid die, die zu mir am ehrlichsten und kooperativsten ward. Von einigen habe ich dann die Antwort bekommen, must Du eben in Google suchen. Ich bin ein Mensch, der Learning bei doing am besten kann und ich hätte gern noch zig Workshops um vieles zu verstehen und zu verbessern. Ich bin kein Theoretiker und kann vieles besser umsetzen, wenn ich es mal gesehen habe. Daher frage ich oft so ungern, weil ich es dann nicht so ganz verstehe und nicht noch einmal fragen möchte. Ich habe noch soviele Lücken. Ich bin ja ganz neu dabei, erst seit März 2016, bin aber auch ein Mensch der am liebsten alles gleich perfekt können möchte und stehe damit mir oft selbst im weg.
    Genau so wie mit der Sache der Kooperation. Naja, der Winter kommt und ich hoffe, ich finde mal in meiner Nähe Workshops.

    Danke nochmal.

    Vlg, Elke

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Elke, ich danke Dir für Dein tolles Feedback und Deine Offenheit. Ich kann nachempfinden wie Du Dich fühlst und glaube, dass Du da an ein paar wirklich unfreundliche BloggerkollegInnen geraten bist. Ich erinnere mich daran, dass ich einer meiner liebsten Bloggerinnen geschrieben habe (englischsprachiger Blog), die sich ebenfalls alles selbst erarbeitet hat und mittlerweile von ihrem Blog bzw. auch ihrem Design im Onlineshop leben kann. Gerade weil sie 1. anbot, für Fragen zur Verfügung zu stehen und 2. ich mich mit ihrer Geschichte identifizieren konnte, habe ich sie gefragt, ob sie mir einen Tipp geben kann, wo bzw. wie man gutes Lehrmaterial für Grafik- und Webdesign bekommt. Ich habe bis heute keine Antwort erhalten. Dasselbe ist mir bei einem deutschen Bloggerpärchen passiert, deren Theme ich nutze. Ich verstehe natürlich, dass viel zutun ist und E-Mails nicht augenblicklich beantwortet werden können, aber ein Jahr ist dann doch sehr lang. In einer Facebookgruppe zum Thema WordPress wurde auf eine meiner Fragen zu wordpress com geraten, ich solle die Kristallkugel befragen. Sowas passiert leider. Lass Dich davon deshalb aber bitte nicht entmutigen. Diese Einzelkämpferkultzur und der „digitale Futterneid“ gehören leider (noch) dazu. In den Gruppen, die ich hier guten Gewissens verlinkt habe, findet aber ein Umdenken statt und bisher habe ich nahezu keine schlechten Erfahrungen dort gemacht! Außerdem gilt: Es ist vollkommen normal ohne entsprechenden Hintergrund, der sich auf (Web-)Design und/oder eine redaktionelle Ausbildung bezieht, nicht so recht zu wissen, wo man anfangen soll. Deshalb sei mutig und stelle Fragen – auch wenn doofe Antworten dazwischen sind. Bloggen ist kein Rennen auf Zeit und kein Wettkampf gegeneinander. Es sollte ein Miteinander sein. Und wir müssen einfach die aussortieren bzw. ignorieren, die uns das ausreden wollen 😉 Neid und die Angst, Wissen zu teilen … vielleicht auch aus Furcht, dann weniger erfolgreich zu sein bzw. überholt zu werden ist ein großes Thema… Und – wie ich finde – der Grund für die Unsicherheit junger Blogger, die sich nicht trauen, Fragen zu stellen. Irgendwann vergisst man leider, dass man auch einmal klein angefangen hat und das ist schade. Die Blog Muse Serie und der transparente Relaunch sind deshalb mein Weg, damit umzugehen bzw. etwas dagegen zu steuern und zum Umdenken bzw. zu mehr Transparenz und Vertrauen anzuregen. Aus welcher Region kommst Du denn? Vielleicht starten wir einfach mal einen Aufruf in den Gruppen wer aus der Region kommt bzw. dort Workshops kennt/ veranstaltet usw. Und lass Dich bitte nicht entmutigen, sondern mach weiter so 😉 Liebe Grüße Yvonne

      Gefällt 1 Person

  5. Mal Vorweg:Ein Hammer Media Kit eins mit Sternchen meine Liebe! Danke auch wieder fürs teilen, deine Ehrlichkeit und die Facebookgruppen, da werde ich reinschauen. Und: Ich sollte mir Gedanken über ein Media Kit machen lach

    Gefällt 1 Person

    • Hey! Vielen lieben Dank. Das freut mich wirklich sehr. Durch das ganze Feedback ist es auch wirklich noch einmal schön rund geworden und ich bin sehr zufrieden damit. Schau bei den Gruppen unbedingt vorbei. Ich habe dort bisher immer nur positives Feedback und hilfsbereite KollegInnen angetroffen, mit denen sich prima Ideen jonglieren lassen. Und wo wir gerade dabei sind. Wenn Du Feedback zu Deinem Kit haben willst, dann schreib mir gerne und wir schauen zusammen drauf 😉 Liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

  6. Pingback: Blog Muse | {Update} Wie erstelle ich ein Media Kit? + Freebie Vorlage | mohntage

  7. Hey Du,
    vielen Dank für das Update und deine Gedanken. Deine MediaKit Vorlage kam echt wie gerufen.
    Ich blogge zwar offiziell schon etwas länger, bin aber bei so vielem noch planlos und unsicher, was die nächsten Schritte in Richtung Kooperationen angeht. Bisher habe ich durchweg positive Erfahrung gemacht, wenn ich nachgefragt oder um Unterstützung gebeten habe.
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    • Hey Kathrin. Ich freue mich wirklich sehr über Dein Feedback und noch mehr darüber, dass Du bisher nur gute Erfahrungen gemacht hast 🙂 Wenn Du Fragen zur Vorlage hast oder ein Feedback zum Media Kit möchtest, kannst Du mir gerne schreiben an hello@mohntage.com. Liebe Grüße

      Gefällt mir

  8. Hey Yvonne, ich bin begeistert!! Ich weiß ja nicht, ob ich das tatsächlich richtig gesehen habe, dass du nur 2800 Seitenaufrufe im Monat hast, aber wenn, dann verstehe ich die Welt nicht mehr. Deine Posts sind klasse, dein Theme und deine Art zu schreiben, richtig toll und man fühlt sich direkt wohl!
    Dein Media Kit ist sooooo schön, gefällt mir richtig gut! Ich hab meins total unprofessionell über Picmonkey gemacht und bin total unzufrieden damit. Schade dass ich kein Photoshop habe, aber vielleicht kann ich über Gimp etwas erreichen. Leider bin ich im „Neuerschaffen“ ziemlich schlecht 😀
    Die Vernetzungen der Blogger ist echt wichtig und deswegen freue ich mich total, dass ich am Sonntag auf meiner ersten Bloggerkonferenz sein darf. Ich hoffe, es bringt mir auch was! Als ich noch vor Jahren meinen ersten Blog hatte, war die Empfehlung und Erwähnung untereinander noch wesentlich selbstverständlicher als heute.. leider.

    Gefällt 1 Person

    • Hey Janina, ja, damals waren das glaube ich um die 2.800. Mittlerweile ist die Zahl ein wenig gewachsen, aber ich denke mir, dass man aus Zahlen kein Geheimnis machen sollte, egal ob großer oder kleiner Blog … Thema Angst abbauen bei Kooperationen, Vernetzungsgedanke, Transparenz, Freude an der Sache usw. 🙂 Ich freue mich auch wirklich sehr über Deine lieben Worte und Dein Feedback. Kommentare wie Deiner motivieren mich, genau so weiter zu machen. Bei Gimp kenne ich mich leider nicht sonderlich aus. Wenn Dir die Vorlage gefällt, sag mir doch, welche Dateiformate Du mit Gimp öffnen kannst und ich versuche mal, die Vorlage in einem dieser Formate zu speichern? Gimp und Photoshop sind sich ja sehr ähnlich und vielleicht findet sich auf YouTube ein Tutorial zur Bearbeitung? Was die Bloggerkonferenz angeht: Ich habe bisher nur positive Erfahrungen gemacht. Die Vernetzung mit neuen Bloggern, aber auch mit den Veranstaltern ist unglaublich wichtig und kostbar. Man bekommt neue Denkanstöße, lernt unglaublich viel und trifft andere kreative Köpfe. Wenn ich eine Sache anders machen könnte, wäre es, mich früher zu vernetzen 🙂 Das hat mich unglaublich motiviert und meinen Bloggerhorizont erweitert 😀 Deswegen drücke ich Dir ganz doll die Daumen, dass es ein tolles erstes Erlebnis wird und es Dir genauso geht. Wenn Du magst, lass mal hören wie es war… vielleicht verbloggst Du es ja auch? 🙂 Und ja, das Miteinander lässt wieder etwas nach. Ich verstehe leider nicht, woher die Angst kommt, dass einem jemand etwas wegnehmen könnte. Wo bleibt der Spaß und … sein wir ehrlich … auch manchmal das Ausheulen und miteinander aufregen über Dinge, die nicht gut laufen … wenn man das allein im stillen Kämmerlein tut und nicht mit Gleichgesinnten? 🙂 Liebe Grüße, Yvonne

      Gefällt mir

      • Hey! Ja eigentlich sollten wir alle unsere Zahlen offener machen, damit man sich selbst auch überhaupt irgendwo einordnen kann, aber man findet ja wirklich kaum irgendwelche Zahlen.
        Zu deiner Vorlage: Ich habe mal versucht, deine Vorlage in Gimp zu öffnen, er hat die Ebenen auch mit übernommen, aber ich kenne mich noch zu wenig in Gimp aus, zum Beispiel hat er die Bilder nicht in die passenden Platzhalter eingefügt. Vielleicht finde ich da noch Tutorials zu o.ä. Ich finde das Design sehr schön mit den großen Bildern auf den Seiten. Meinst du eigentlich, es ist okay, vier Seiten zu haben? Ich hatte bei meinen zwei Seiten schon ein schlechtes Gewissen 😀
        Über die Bloggerkonferenzen (Berlin und Münster) werd ich bestimmt berichten. 🙂
        Gleichgesinnte zu finden und mit ihnen über die nicht so gut laufenden Dinge zu reden, das ist schwer. Ich habe bisher meist nur Blogger gefunden (vor allem in der Bloggermamaszene) die alles rosarot darstellen und nicht ehrlich sind. Leider.
        Liebe Grüße!

        Gefällt 1 Person

      • Hey Janina. Das klingt wirklich ein bisschen schwierig mit den Rosarot-Bloggern. Ich bemerke das selbst auch … selten(er) zwar, weil ich mittlerweile ein paar tolle Bloggerkolleginnen kennengelernt habe, die auch Wert auf Austausch und Transparenz legen, aber ich erlebe es ganz oft, dass immer noch eine große Furcht vor der Preisgabe eigener Methoden herrscht. Ich denke mir dann immer: Ihr habt das Rad doch auch nicht neu erfunden, sondern Euch die Infos bei anderen Bloggern abgeschaut oder erfragt. Wieso dann jetzt nicht auch teilen und vernetzen? … naja… Ich kann Dir aber zwei Gruppen empfehlen, in denen das definitiv nicht der Fall ist: 1. Bloggen, Kreativität und ganz viel Herz von Jules Moody gegründet und 2. Blog & Business von Anne Häusler. Die beiden Gruppen sind super für gegenseitigen Austausch und Unterstützung. Ich habe sie hier im Beitrag auch verlinkt. Was das Design angeht. Du brauchst lediglich ein Gimp-Tutorial, das Dir Clipping Masks erklärt… so wie dieses hier: https://www.youtube.com/watch?v=YoDF–2iMSA Gimp unterstützt leider noch keine sogenannten Smart-Objects, wie die, die ich in Photoshop erstellt habe. Allerdings kannst Du Dir in Gimp Rechtecke als Platzhalter ziehen und die dann via Clipping Mask mit einem Bild oder einer Textur füllen. Oder, wenn Du es einmalig bearbeiten willst, kannst Du Dir auch die 30tägige Testversion von Photoshop herunterladen, um Dir eine Vorlage zu bauen, bei der Du dann nur noch die Zahlen anpassen musst? Das ginge dann ja auch wieder mit Gimp. Bzgl. der Anzahl der Seiten mag ich es einfach luftig und mit etwas mehr Weißraum. Irgendwo entstand mal das Gerücht, dass es nicht mehr als zwei Seiten sein sollen. Aber wenn es optisch ansprechend sein soll inkl. aller wichtigen Informationen, dann sieht das auf 2 Seiten schnell vollgequetscht aus 🙂 Liebe Grüße, Yvonne

        Gefällt mir

      • filev sagt

        Ich bin direkt in die von dir empfohlenen Facebook Gruppe eingestiegen, bzw. warte noch auf Einlass 😀 Danke für die Empfehlung nochmal! Da steckt so viel Potential drin, ich hoffe, die Blogger erkennen das noch.
        Das ganze Media Kit Ding ist ein riesen Thema, vor allem, wenn man nicht sooft mit Gimp & Co arbeitet. Wenn ich noch InDesign auf dem Rechner hätte, könnte ich da schnell was zaubern, da kenne ich mich aus, aber nicht in Gimp. Das wird einiges an Zeit brauchen.
        Jetzt wünsche ich dir erstmal eine gute Nacht und danke dir für den regen Austausch!
        LG
        Janina

        Gefällt 1 Person

      • Liebe Janina. Immer wieder gerne. Ich freue mich jedes Mal über neue Bekanntschaften und Austausch. Schön, wenn Du Dir aus den Posts etwas mitnehmen konntest und toll, dass Du bald bei den Gruppen an Bord bist 😁 Falls Du noch Fragen hast oder Feedback zu Deinem Media Kit möchtest, kannst Du mir auch gerne mal eine Mail an hello@mohntage.com schreiben. Liebe Grüße und Dir auch einen schönen Abend, Yvonne

        Gefällt mir

Macht Lärm!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s