Food, Herzhaft, Rezepte
Kommentare 28

Veganer Irish Stew | Wir kochen uns durch 5 Kontinente

Es ist mal wieder soweit. Die nächste Blogparade mit den großartigen Mädels von Gesund und lecker für jeden Tag steht an. Dieses Mal haben wir uns, ganz im Sinne der Olympischen Spiele in Rio 2016, vorgenommen, uns durchaus sportlich durch 5 Kontinente zu kochen! Dich erwartet also eine geballte Ladung Köstlichkeiten aus aller Welt.

Blogparade-wir-kochen-uns-durch-5-kontinente.jpg

Dieses tolle Logo, genau wie das letzte zum Picknick auf der Wiese hat übrigens Ina von Ina isst entworfen und ich finde, dass das auch mal erwähnt werden muss 😉

Bisher konnten die Koch-OlympionikInnen übrigens mit meisterlichen Leistungen glänzen … jedes einzelne Gericht hat Gold verdient. Davon kannst Du Dich parallel schon einmal bei Facebook und Instagram überzeugen. Denn über die Hashtags #gesundundleckerfürjedentag und #wirkochenunsdurch5kontinente findest Du alle bisherigen Beiträge. Und die haben es in sich:

Tja… und heute bin ich dran… mit dem festen Vorsatz ebenfalls Gold zu holen! Oder besser gleich einen Pott voll davon? (Sorry, ich konnt’s mir nicht verkneifen!) 😀

Denn heute geht es auf die wundervolle grüne Insel, die mein Herz im Sturm erobert hat: Irland!

Wicklow Mountain II

Wicklow Mountain National Park

Wieso Irland und wieso Irish Stew?

Dass ich Irland heiß und innig liebe, weißt Du ja spätestens seit ich Dir von meinem ersten Urlaub dort erzählt habe. Und nun, zwei viel zu lange Jahre später, verschlägt es mich zurück in meine gefühlte zweite Heimat.  ❤

Und das nicht nur in der Küche, nein! Im Herbst löst meine herzallerliebste Mama ihr Geburtstagsgeschenk ein und wir beide machen für 5 wundervolle Tage Dublin und den Wicklow Mountain Nationalpark unsicher! Du darfst Dich also schon einmal auf ein weiteres eat, stray, love auf der grünen Insel freuen ❤

Den Stew habe ich mir ausgesucht, weil die würzige, herbe Soße aus Schwarzbier und Gewürzen in Kombination mit dem frischen Gemüse einfach unglaublich köstlich schmeckt … besonders dann, wenn es frisch aus dem Ofen kommt. Anders als im Topf, schmort das Gemüse bei meinem Rezept im Ofen und bekommt dadurch eine tolle Konsistenz ❤ So einfach kann es manchmal sein.

Veganer-Irish-Stew-Rezept-Mohntage-Blogparade-Wir-kochen-uns-durch-5-Kontinente-3

Aber aufgepasst! Bier ist nicht gleich Bier

Das Guinness, das normalerweise in einen Irish Stew kommt … zumindest das hier in Deutschland erhältliche, wird mit Hilfe von Hausenblasen gebraut… also der Schwimmblase des Fisches Hausen. Es gibt aber eine Petition von change.org, die sich für eine vegane Herstellung des Bieres stark macht 😉 Vielleicht willst Du da ja auch unterzeichnen.

Bis es soweit ist, können wir beide aber auch mit regulärem Schwarzbier arbeiten. Das ist (fast) genauso lecker und es gilt: je dunkler desto besser. Lass uns deshalb einfach schnell einen Blick auf die Zutatenliste werfen, die für ca. 2-4 Portionen reicht:

Für den veganen Irish Stew brauchst Du

  • 0,33cl Schwarzbier. Ich habe mich für ein sogenanntes Craft Beer, das Dolden Dark aus dem Biomarkt um die Ecke entschieden… Kauf am besten zwei Flaschen. Eine zum Kochen, eine zum Trinken 😉
  • 2 große Süßkartoffeln
  • 4-5 vorwiegend festkochende Kartoffeln (klein-mittelgroß)
  • 6-7 mittelgroße Karotten, gerne die violetten. Die sehen hübsch aus 🙂
  • 1 große Frühlingszwiebel
  • 3 Stangen Sellerie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 300g braune Champignons
  • 1 Block Räuchertofu mit Kräutern
  • 2 TL Senf
  • 1 EL Mehl
  • 2-3 TL Bio-Gemüsebrühe
  • 1-2 EL Olivenöl
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Paprilkapulver rosenscharf
  • 2 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle zum Abschmecken
  • eine relativ flache Auflaufform

Veganer-Irish-Stew-Rezept-Mohntage-Blogparade-Wir-kochen-uns-durch-5-Kontinente-4

Und so geht’s

  1. Kartoffeln und Karotten waschen, danach in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Champignons putzen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Die Gemüsezwiebel, den Knoblauch und den Sellerie in feine Stücke schneiden und zur Seite stellen.
  4. Den Tofu in kleine Würfel schneiden und zur Seite stellen.
  5. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel, den Knoblauch, den Sellerie, die Champignons und den Tofu darin goldbraun anbraten.
  6. 1 EL Mehl dazu geben und gut umrühren. Rückstände am Boden des Topfes mit abschaben. Darin steckt Geschmack 😉
  7. Das Ganze mit dem Schwarzbier ablöschen und etwas umrühren.
  8. Das Tomatenmark, die Gemüsebrühe, den Senf und die restlichen Gewürze dazugeben.
  9. Das restliche Gemüse unterrühren. Anschließend den Topf mit heißem Wasser auffüllen, bis kurz unter das Gemüse.
  10. Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen und das Gemisch noch mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
  11. Die blubbernde Gemüsemischung anschließend vorsichtig in die Auflaufform füllen (am besten mit einer Schöpfkelle), ein Lorbeerblatt hineinstecken und den Stew dann im vorgeheizten Backofen für ca. 35-40 Minuten garen lassen.
  12. Vor dem Servieren noch das Lorbeerblatt entfernen.

Zum Stew passt ein dunkles Grau- oder Volkornbrot genauso gut wie ein schönes kühles Schwarzbier 😉

Die vegetarische Alternative

Wenn Du es gerne vegetarisch magst, kannst Du Dir noch ein schönes Stück Cheddarkäse kleinhobeln und vor dem Servieren darüber streuen. Na, was sagst Du? Goldverdächtig? Oder würdest Du noch etwas anderes mit in den Topf werfen?

Veganer-Irish-Stew-Rezept-Mohntage-Blogparade-Wir-kochen-uns-durch-5-Kontinente-1

Morgen geht es dann mit Michael von Salzig, Süß, lecker weiter, der uns mit nach Spanien nimmt. Ich verrate Dir nur so viel: Es wird leeecker ❤

Rebecca von Sansanrebecca und Heike von Genuss auf Wolke 10 bilden den krönenden Abschluss unserer kulinarischen Olympiade. Du darfst gespannt sein. 😉

Hast Du ein Lieblingsland oder eine Lieblingsspeise, die Du hier vermisst? Dann lass mir gerne einen Link mit Rezept da. Natürlich freue ich mich auch immer über Deinen Input, Dein Feedback, Deine Rezeptideen oder vielleicht sogar Anekdoten aus dem Leben eines kulinarischen Olympioniken 😉

Mach Lärm, Du weißt wie und wo das geht ❤

 

 

 

 

28 Kommentare

  1. Tanjas Bunte Welt sagt

    Hmm dafür ist die Jahreszeit bald wieder passend. Hatte ich auch das erste Mal zu meinen Foodday Irland zuhause gemacht und ist wirklich extrem lecker. Deine Variante speichere ich mir auch gleich einmal ab
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Chili con Carne & Tortillas – Sansanrebecca

  3. Pingback: Pilz-Stroganov mit Hokaido-Kürbis & Paprika | Ofen auf Leckerei rein | mohntage

  4. Pingback: Cupcakes mit Pott voll Gold am Ende des Regenbogens | DIY St. Patrick’s Day Party | mohntage

Macht Lärm!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s