DIY, Stricken
Kommentare 9

DIY Amigurumi Katzenspielzeug | Adventuretime mit Finn the Human für die Katz’

Heute wird nicht gepinnt, heute wird ausnahmsweise mal selbst gepostet – und das auch noch auf zwei Blogs gleichzeitig: Wie das geht? Na parallel zu Jasmin und ihrem Blog Mein gehäkeltes Herz. Dort war ich ja schon einmal mit meinen gestrickten Ohrringen zu Gast und – Du kannst es Dir denken – ich bin Wiederholungstäter.

Im Gepäck habe ich dieses Mal DIY-Amigurumi-Spielzeug für meine beiden Samtpfoten. Denn Katzen – vielleicht kennst Du es ja auch – sind sowieso immer scharf darauf, sich auf die klackernden Nadeln und wackelnden Fäden beim Stricken zu stürzen. Wieso dann nicht direkt das Beste aus beiden Welten kombinieren und das Katzenspielzeug selbst häkeln?

Allerdings muss ich Dir ganz ehrlich gestehen, dass mir die Auswahl des Motivs wirklich schwer gefallen ist. Denn irgendwie hätte ich es nicht über’s Herz gebracht, eine niedliche Maus oder einen Vogel zu häkeln, um dann zuzusehen, wie daran gerissen, gerüttelt und gebissen wird. Sind ja schließlich immer noch Raubtiere … wenn auch zwei wirklich niedliche.

DIY-Amigurumi-Katzenspielzeug-Nicki-Katze-Mohntage

Nicki

DIY-Amigurumi-Katzenspielzeug-Motte-Katze-Mohntage

Motte

Entschieden habe ich mich letztendlich für zwei abenteuerlustige Cartoonhelden, die Dir vielleicht auch schon einmal über den Weg gelaufen sind. Gemeint sind Jacke the dog und Finn the human aus der Serie Adenturetime:

adventure-time

(c) Cartoon Network

 

Sicherlich fragst Du Dich jetzt, was das Ganze mit Jasmins Blog zu tun hat. Aber das lässt sich schnell beantworten. Die Anleitung für beide Figuren war einfach so umfangreich, dass wir sie aufgeteilt haben.

Wenn Du also wissen willst, wie man Jake häkelt, dann kannst Du Dir die Anleitung auf Jasmins Blog holen. Willst Du dagegen wissen, wie man Finn häkelt, dann bist Du hier genau richtig.

DIY-Amigurimi-Katzenspielzeug-Adventuretime-Jake-the-dog-Finn-the-human-haekeln-Mohntage-Mein-gehaekeltes-Herz

Für Finn brauchst Du nämlich:

  • 1 Häkelnadel Nr. 3,5
  • Robuste Wolle in den Farben: Rosa, Weiß, Petrol, Grün, Dunkelblau und Schwarz (Ich habe Mille Fili verwendet, da die Wolle extrem reißfest, wenn auch etwas dicker ist)
  • Füllwatte
  • Strumpf-/ bzw. Schlauchverband (gibt es in der Apotheke und ist wesentlich günstiger als Puppenstrumpf)
  • 1 Pk. Glöckchen
  • 1 Nähnadel
  • 1 dicke Stopfnadel
  • 1 Rolle weißes Nähgarn
  • 1 Schere

Wozu denn bitte Schlauchverband?

Falls Du Dich wunderst, was es mit dem Schlauchverband auf sich hat … der ist dazu da, um die Füllwatte davon abzuhalten, nach außen gepuhlt und gefressen zu werden. Normalerweise kann man Amigurumi ja einfach so mit Watte befüllen. Wenn aber der geliebte Stubentiger eifrig daran herumnagt und seine spitzen Krallen im Spielzeug versenkt, sollte das Füllmaterial sicher verstaut sein. Im Schlimmsten Fall wird es nämlich direkt weggefuttert und man verbringt einen oder zwei Tage beim Tierarzt… das wollen wir nicht.

Bevor es ans Befüllen geht, muss aber erst einmal gehäkelt werden:

Finns Kopf:

DIY-Amigurimi-Katzenspielzeug-Adventuretime-Fuellmaterial-Mohntage-Mein-gehaekeltes-Herz

Für Finns Kopf schlägst Du einen Fadenring in Rosa mit 6 festen Maschen an.

Danach häkelst Du wie folgt weiter, bis Du einen Kreis von ca. 2-3 cm erreicht hast:

Rnd 2: jede M doppelt

Rnd 3: jede 2. M doppelt

Rnd 4: jede 3. M doppelt

Rnd 5: jede 4. M doppelt

Rnd 6 – 13 jede M einmal

Jetzt könntest Du eigentlich mit den Abnahmen beginnen.  Da Finn ja aber auch Augen braucht, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, ihm welche aufzusticken. Du kannst natürlich auch Puppenaugen kaufen, aber mit Katzen ist es wie mit kleinen Kindern. Kleinteile können abgepiddelt und verschluckt werden. Es ist deshalb sicherer, wenn Du einfach ein paarmal mit schwarzer Wolle und Stopfnadel zwei kleine Knopfaugen aufstickst. Mit einem zusätzlichen weißen Faden kannst Du – wenn Du das möchtest – noch kleine Lichtreflexe anbringen.

Danach geht es los mit den Abnahmen:

Rnd 14 jede 4 M abnehmen

Rnd 15 jede 3. M abnehmen

Bevor Du den Kopf jedoch komplett schließt, kommt der Schlauchverband zum Einsatz. Den schneidest Du so zurecht, dass er ungefähr genauso lang ist, wie der gehäkelte Kopf. Du vernähst ihn an einem Ende, stülpst ihn auf Links, steckst ihn in den Kopf hinein und beginnst damit, ihn mit Watte zu füllen. Ungefähr bei der Hälfte legst Du 2-3 Glöckchen in die Füllwatte hinein. Wenn Du willst, das es lauter klappert, kannst Du die Glöckchen auch in eine kleine Plastikdose stecken (beispielsweise ein Ü-Ei-Behälter oder eine Pillendose). Meine Katzen erschrecken sich allerdings, wenn es unerwartet zu laut wird. Und die Glöckchen in der Füllwatte geben genau so viel Geräusch von sich, dass es interessant und spannend, aber nicht furchteinflößend ist… die alten Mimöschen.

DIY-Amigurimi-Katzenspielzeug-Adventuretime-Schlauchverband-stopfen-Mohntage-Mein-gehaekeltes-Herz

Versuche so viel Watte wie möglich in den Kopf zu bekommen, bis er schön prall ist – je fester, desto besser. Wenn nichts mehr reingeht, oder es Dir zu prall erscheinst, nähst Du den Schlauchverband auch am anderen Ende zu und häkelst die restlichen Runden:

Rnd. 16 jede 2. M abnehmen

Den Restfaden lang genug abschneiden, um mit einer Stopfnadel einmal durch die verbliebenen sechs Maschen zu stechen, sie so zusammenzuziehen und zu vernähen.

DIY-Amigurimi-Katzenspielzeug-Adventuretime-Finn-Muetze-haekeln-Mohntage-Mein-gehaekeltes-Herz

Finns Mütze

Für die Mütze schlägst Du 30 weiße Luftmaschen an. Je nachdem wie fest oder locker Du häkelst, können das natürlich auch mehr oder weniger sein. Wichtig ist, dass die gehäkelte Schnur einmal komplett um den kleinen rosa Kopf herumpasst und die Enden sich berühren. Wenn das der Fall ist, kettest Du ab und nähst die Luftmaschenschnur am Kopf mit etwas weißem Nähgarn fest. Sie bildet den Rand der Mütze. Finns Gesicht wird einmal komplett von der Mütze umrundet – Du kannst das beispielsweise mit einer etwas zu groß geratenen Motorrad Sturmhaube vergleichen.

Nun nimmst Du den Kopf und schlägst direkt in den weißen Luftmaschen neue Maschen mit der weißen Wolle an. Du häkelst Finn die Mütze quasi auf den Kopf.

Damit alles gut hält, schließt Du wie bei einem Fadenring nach der ersten Runde mit einer Kettmasche, bevor es weitergeht.

Danach häkelst Du wie folgt:

Rnd. 1-5 je 1 M

Rnd. 6 jede 6. M zusammenhäkeln

Rnd. 7 jede 5. M zusammenhäkeln

Rnd. 8 jede 4. M zusammenhäkeln

Rnd.  9 jede 3. M zusammenhäkeln

Rnd. 10 jede 2. M zusammenhäkeln

Alle verbliebenen Maschen mit einer Stopfnadel zusammenziehen und vernähen.

DIY-Amigurimi-Katzenspielzeug-Adventuretime-Finn-Koerper-und-Kopf-Mohntage-Mein-gehaekeltes-Herz

Für die Ohren schlägst Du einfach 6 Maschen direkt in der Mütze an, häkelst 3 Runden nach oben und kettest anschließen direkt ab. Die überschüssigen Fäden kannst Du mit Hilfe der Stopfnadel vernähen und ggf. sogar in den Kopf stecken, damit sie nicht draußen herumbaumeln.

Nun geht es an Finns Körper

Schlag einen Fadenring in Petrol mit 6 Maschen an.

Danach häkelst Du:

Rnd 2: jede M doppelt

Rnd 3: jede 2. M doppelt

Rnd 4: jede 3. M doppelt

Rnd 5: jede 4. M doppelt

Rnd 6- 11 jede M einmal häkeln

Nach der 11. Runde hast Du zwei Möglichkeiten: Entweder, Du schließt mit einer Kettmasche und schlägst einen neuen Faden in Dunkelblau an, oder Du knotest den dunkelblauen Faden einfach an den petrolfarbenen und häkelst direkt weiter. Ich persönlich bevorzuge das Abketten und den Fadenwechsel. So sind die beiden Teile, die ja T-Shirt und Hose darstellen sollen, sauber voneinander getrennt.

DIY-Amigurimi-Katzenspielzeug-Adventuretime-Finn-Koerper-haekeln-Mohntage-Mein-gehaekeltes-Herz

Nun häkelst Du den Körper mit dem dunkelblauen Garn weiter, bis kurz vor Abnahme. Denn bevor Du den Körper schließt, brauchst Du ja noch den Schlauchverband zum Füllen. Den Verband schneidest Du wieder so zu, dass er in etwa die Länge hat, die Finns Körper insgesamt haben soll. Wie beim Kopf auch, nähst Du ihn an einem Ende zu, stülpst ihn nach innen, stopfst ihn in den Körper und legst wieder ein bisschen Füllwatte hinein. Auf die Füllwatte kommen noch ein paar Glöckchen. Dann rasseln Kopf und Körper. Auch hier gilt: Wer es lauter möchte, kann eine kleine Pillendose oder eine Ü-Ei-Form nehmen, um die Glöckchen dort hinein zu tun. Dann scheppert es richtig.

Nun nimmst Du die restlichen Maschen wie folgt ab:

Rnd 12: jede 4. M zusammenhäkeln

Rnd 13: jede 3. M zusammenhäkeln

Rnd 14: jede 2. M zusammenhäkeln

Rnd 15: Die restlichen Maschen mit einer Stopfnadel zusammenziehen und vernähen.

Kopf und Körper stehen, jetzt machen wir uns an den Rucksack:

Finns Rucksack

DIY-Amigurimi-Katzenspielzeug-Adventuretime-Finn-Rucksack-Mohntage-Mein-gehaekeltes-Herz

Der kleine Kerl hat bei seinen Abenteuern ja immer einen grünen Rucksack dabei. Und der darf auch bei unserem Finn nicht fehlen. Für den Rucksack schlägst Du also 25 Maschen direkt auf dem Rücken zwischen T-Shirt und Hose an, häkelst 3 Runden gerade nach oben und beginnst dann mit den Abnahmen:

Rnd. 4 jede 5. M zusammenhäkeln

Rnd. 5 jede 4. M zusammenhäkeln

Rnd.  6 jede 3. M zusammenhäkeln

Rnd. 7 jede 2. M zusammenhäkeln

Alle verbliebenen Maschen mit einer Stopfnadel zusammenziehen und vernähen.

DIY-Amigurimi-Katzenspielzeug-Adventuretime-Finn-Rucksack-schließen-Mohntage-Mein-gehaekeltes-Herz

Für den letzten Touch und maximalen Spaßfaktor häkeln wir Finn jetzt noch zwei schlaksige Arme und mindestens mal genauso lange und schlabberige Beine.

Finns Arme und Beine

Für die Arme schlägst Du jeweils einen Fadenring mit 6 Maschen in Petrol an und häkelst 5 Runden gerade hoch. Du schließt mit einer Kettmasche ab und wechselst zur rosafarbenen Wolle. Damit häkelst Du noch 6 Runden, bis Du alle Maschen abkettest.

Das Gleiche gilt für die Beine. Beginne mit einem dunkelblauen Fadenring und 6 Maschen. Häkle diesmal aber nur 3 Runden Dunkelblau und dafür 8 Runden Rosa. Dunkelblau und Rosa schließt Du vor dem Wecksel jeweils mit einer Kettmasche. Nun fehlen nur noch die Socken und die schwarzen Schuhe. Du setzt also erst mit der weißen Wolle an, häkelst 2 Runden, schließt mit einer Kettmasche und wiederholst das Ganze mit der schwarzen Wolle. Hier häkelst Du 3 Runden und kettest anschließend alle Maschen ab.

Die Überschussfäden kannst Du perfekt zum Vernähen verwenden. Lass sie daher schön lang und führe sie mit der Stopfnadel alle nach oben.

DIY-Amigurimi-Katzenspielzeug-Adventuretime-Finn-fertigstellen-Mohntage-Mein-gehaekeltes-Herz

Finn zusammennähen

Nachdem Du alle Einzelteile von Finn gehäkelt hast, geht es ans Vernähen. Zuerst bringst Du den Kopf auf dem Körper an. Ich habe dafür robustes weißes Nähgarn verwendet, damit man die Fäden zwischen Kopf und Körper später nicht so sehr sieht. Arme und Beine vernähst Du mit den Überschussfäden direkt an den Körper. Für maximale Stabilität kannst Du mit der Stopfnadel einen weißen Wollfaden einmal von Kopf bis Po hindurchstecken und vernähen.

Die Rucksackträger

Damit es nicht so aussieht, als würde dem armen Kerl ein grünes Etwas aus dem Rücken wachseln, stickst Du Finn einfach zwei grüne Rucksackgurte mit der Stopfnadel, nachdem Du die Arme angenäht hast.

DIY-Amigurimi-Katzenspielzeug-Adventuretime-Finn-Rucksack-Mein-gehaekeltes-Herz

Und schon bist Du fertig.

DIY-Amigurimi-Katzenspielzeug-Adventuretime-Finn-fertig-Mohntage-Mein-gehaekeltes-Herz

Du kannst natürlich, wenn Deine Katze(n) auf Baldrian oder Katzenminze abfahren, das Spielzeug vorher in eine luftdichte (!) Tupperdose stopfen, in der Du ein Päckchen mit getrocknetem Baldrian oder Minze bunkerst. Das Spielzeug saugt sich dann schön mit dem Geruch voll und die Katzis haben ordentlich Spaß.

DIY-Amigurimi-Katzenspielzeug-Adventuretime-Jake-und-Finn-und-Motte-Mohntage-Mein-gehaekeltes-Herz

Hast Du schon einmal Katzenspielzeug selbst gebastelt? Hast Du Katzen oder bist Du eher der Hundetyp? … Vielleicht kann man für Hunde ja auch was häkeln … wer weiß! 😀

Amigurimi-Katzenspielzeug-Cute-Cat-Mohntage

Ich freue mich wie immer sehr über Deine Kommentare, Kritik, Ideen und Anekdoten aus dem Leben eines Katzendieners … denn seien wir mal eherlich. Wir sind doch eh nur Katzenpersonal und die Samtpfoten sind die heimlichen Herrscher dieser Welt ❤ 😀

Wenn Du Bilder Deiner Katzen und oder Hunde hast, würde ich mich übrigens riesig freuen, wenn Du sie mir an @mohntage bei Twitter oder @mohntage_blog bei Instagram schickst. Oder Du lässt mir einen Link hier unter dem Beitrag, wenn Du selbst auch schon einmal Spielzeug für Dein Haustier gemacht hast.

Also: Mach Lärm, Du weißt wie und wo das geht! ❤

9 Kommentare

    • Du, das hält bombig. Deswegen habe ich ja auch Mille Fili und eine dicke(re) Nadel verwendet. Die Figuren sehen so zwar etwas „gröber“ von der Maschenstruktur her aus, aber die stecken ordentlich was weg. Nicki (die Braune) nimmt Jake jetzt immer mit zum Schmusen in die Sonne. Ich gehe also mal fest davon aus, dass wir – also die Katzen und wir – da lange Spaß dran haben 😉

      Gefällt mir

      • Oh na das ist ja noch besser! Ich kann nur von Erfahrungen mit unserem WG Wuff sprechen, und sie zerlegt alles nach einiger Zeit 😀 Aber die Beziehung zwischen Nicki und Jake klingt ja auch sehr liebevoll und weniger zerstörerisch 😉 Wunderbar!

        Gefällt 1 Person

      • Er ist klein, riecht gut und rasselt. Und die kleine Maus schmust sowieso alles an, was ansatzweise zurückkuschelt. Ich habe ihn auch extra so gehäkelt (Größe und Gewicht), dass sie ihn herumtragen kann 😀 Bei einem Hund wäre ich mir aber auch nicht sicher. Die raufen ja schon energischer. Bei Katzen ist das eher so ein … ich werfe dich hoch … Ha! … ich fange dich … wie du bewegst dich noch? … jetzt springe ich auf dich drauf … du entkommst mir nicht … ach ich hab dich so lieb … schnarch … also ungefähr so zumindest 😀

        Gefällt 1 Person

      • Jaaaa, hundemäßig ist das ähnlich, aber eben verbunden mit… Ich reiße dir nach und nach einzelne Körperteile ab, die dann überall rumliegen. Ups, auf ein Öhrchen getreten 😀
        Aber vielleicht wäre so ein Amigurumi Tierchen länger haltbar als ein 0815 Kuscheltier, das wäre mal interessant herauszufinden 😉

        Gefällt 1 Person

      • Eine Theorie die sich zu testen lohnt 🙂 Wir haben ja leider (noch) keinen Hund, aber vielleicht mache ich mal welche für den Tag der offenen Tür im Mainzer Tierheim. Und dann eben etwas größer 😉

        Gefällt mir

    • Hey Monika, danke für Deinen lieben Kommentar 🙂 ich bin auch wirlich zufrieden … und die Katzis erst recht. 😉 Wir haben Schwierigkeiten, es „kurz“ wegzulegen, wenn wir putzen. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

      Gefällt mir

  1. Was für ein tolles und doch robustes Spielzeug. Genau das Richtige für meine tierischen Mitarbeiter. 😉 Vielleicht auch ein schönes Geschenk zu Weihnachten. Mal sehen. Danke für die süße Anleitung.

    Liebe Grüße,
    Anika von Creative-Cats

    Gefällt 1 Person

Macht Lärm!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s