A matter of (p)interest
Hinterlasse einen Kommentar

A matter of (p)interest: Süße Blumengrüße | Jenny backt … ein Meisterstück

Ich wäre fast vom Stuhl gekippt, als ich durch Jennys Blog gestöbert und dieses gebackene Kunstwerk gefunden habe. Zuerst einmal: Es sind Mohnblumen 😀 Das kann ja nur gut sein. ❤

Als ich dann aber noch etwas tiefer im Beitrag sah, dass selbst der Blumentopf essbar (!) ist, stand für mich fest: Dieser Blogpost – der sich übrigens nicht nur für Muttertage eignet – landet heute in A matter of (p)interest. Mit fünf imaginären fetten Ausrufezeichen.

Zugegeben: Fondant und ich sind nicht die besten Freunde. Aber Jennys tolle bebilderte Anleitung, wie man Blumen und Blätter formen kann und wie der Kuchen an sich zu backen ist, inkl. der Cupcakes,  haben mich motiviert, es noch einmal zu versuchen ❤ … irgendwann …

Was ich übrigens wirklich großartig finde, ist die Art und Weise, wie Jenny ihre Rezepte präsentiert. Die kann man nämlich mit nur einem Klick direkt abspeichern oder ausdrucken. Du bastelst Dir also Dein Wunschkochbuch beim Blogpost-Lesen zusammen. Eine ganz ganz tolle Sache.

Ich kann Dir Jennys Blog Jenny backt wirklich nur ans Herz legen, denn neben köstlichen Rezepten findest Du eine Rubrik namens Tipps und Tricks. Und da werden Basics erklärt. Arbeiten mit Fondant, Spritztechniken bei Cupcakes … Karamell.

Ich bin begeistert. ❤

 

 

 

 

 

 

 

Macht Lärm!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s