Food, Rezepte, Süß | Dessert
Kommentare 21

Erdbeer-Honig-Trifle | So schnell geht lecker

Ich bin von Kopf bis Fuß auf Beeren eingestellt … Denn passend zum Temperaturanstieg steig auch meine Laune auf beerenstarke Köstlichkeiten. (Oh man! Das nenne ich Wortakrobatik hart an der Schmerzgrenze.) 😀 Aber: Ich erbeute ja schließlich leckere, saftige und vor allem süße Him-, Blau- und Erdbeeren auf dem Mainzer Wochenmarkt. Da darf es auch mal ein bisschen Beer sein. (Entschuldige! Ich bin fertig. Versprochen.)

Ich bin nur so froh, dass es endlich wieder Erdbeeren gibt, die nicht einfach nur nach Wasser schmecken! Erst Samstag bin ich mit zwei großen Päckchen frischer regionaler Erdbeeren nach Hause geradelt und hatte fest vor, sie noch am selben Abend zu verputzen. Kann man ja machen. So ohne alles. Direkt aus der Schale … bis man nicht mehr kann. ❤

Rezept-Erdbeer-Trifle-Zutaten-Mohntage

Man kann sich aber auch ein paar Honigwaffeln, ein bisschen Joghurt und Honig (oder Agavendicksaft) schnappen und einen bombastisch leckeren Erdbeer-Trifle in nur 10 Minuten machen. Gerade für Genuss-Faulis, bei denen Po und Couch aus unerklärlichen Gründen und zu fortschreitender Stunde immer magnetischer werden, ist das ein perfektes Nachtisch-Rezept ohne viel Aufwand.

Rezept-Erdbeer-Trifle-zwei-Portionen-Mohntage

Für zwei Portionen brauchst Du nämlich nur

  • 2 Schalen Erdbeeren (je nach Personenanzahl und Heißhunger natürlich etwas mehr)
  • 1 Päkchen Mini-Honigwaffeln aus dem Bioladen
  • 2 Becher Griechischer Rahmjoghurt (Andechser Naturjoghurt) oder alternativ Sojajoghurt
  • Honig oder alternativ Agavendicksaft
  • 2 Gläser und Schnibbelwerkzeug

 

Und so geht’s

  • Wasche die Erdbeeren gründlich, entferne das Grün und würfle sie bzw. schneide sie in mundgerechte kleine Stückchen.
  • Gib etwas Honig bzw. Agavendicksaft darüber (nach Bauchgefühl ca. 1 EL) und lass alles ein bisschen durchziehen.
  • Nimm Dir die Gläser, teile die Honigwaffeln halbwegs gerecht auf 😉 und zerpflücke sie in kleine Teile. Damit belegst Du den Boden der Gläser bis sie ungefähr zu einem Drittel voll sind.

Rezept-Erdbeer-Trifle-Honigwaffeln-Mohntage

  • Rühre etwas von dem Honig oder dem Agavendicksaft (1TL) unter den Joghurt und gib ihn direkt über die Waffeln ins Glas. Wenn Du sauber arbeiten willst, benutz eine Dekoflasche oder Spritztülle. Es kann aber trotzdem sein, dass der Joghurt etwas in die Ritzen läuft. Wenn Du klar getrennte Schichten willst, musst Du die Honigwaffelstückchen dicht an dicht legen und so gut es geht andrücken, ohne dass sie zusammenklumpen.

Rezept-Erdbeer-Trifle-Griechischer-Joghurt-Mohntage

  • Zum Schluss gibst Du die geschnibbelten Erdbeeren darüber.

Rezept-Erdbeer-Trifle-Erdbeeren-Mohntage

  • Fertig!

Du kannst den Nachtisch entweder direkt verputzen, dann sind die Waffeln noch schön kross, oder Du stellst ihn ein wenig kalt, damit alles etwas durchziehen kann. Beides ist auf die ureigene Art unglaublich lecker. ❤

Rezept-Erdbeer-Trifle-Overhead-Photography-Foodstyling-Mohntage

Ich freue mich wie immer über Dein Feedback, Deine Ideen, Rezeptvorschläge (gerne als Link) und Anekdoten aus der Küche! Hast Du schon mal einen Trifle gemacht? Was ist Dein liebstes Erdbeerrezept? Und wer ist Dein Beerendealer Nr. 1? 😀

Rezept-Erdbeer-Trifle-Mohntage

Mach Lärm! Du weißt wo und wie das geht. ❤

 

 

21 Kommentare

    • Oh das freut mich 🙂 Vielen Dank. Wenn Du magst, sag mal Bescheid wie es geworden ist oder schick mir ein Bild. Gerne hier als Link. Instagram (@mohntage_blog) und Twitter (@mohntage) gehen aber auch. Würde mich sehr freuen ❤

      Gefällt mir

  1. Caro sagt

    Liebe Yvonne,
    das sieht super lecker aus- ich liebe ja alles, was mit Erdbeeren zu tun hat und wenn es dann auch noch so easy aussieht wie bei dir, muss ich es bestimmt demnächst nachmachen! 🙂

    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende,
    Caro
    Madmoisell

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Caro, vielen Dank. Das freut mich 🙂 Es dauert wirklich nur 10 Minuten maximal. Außer Du willst, dass der Joghurt die Waffeln ein wenig aufweicht. Dann muss es natürlich etwas ziehen. Aber der Aufwand an sich ist schwindend gering im Vergleich zum leckeren Endergebnis 😀 Lass mich wissen, wie es geworden ist, falls Du es probierst. Ich wünsch Dir auch ein schönes Wochenende. Liebe Grüße

      Gefällt mir

  2. Pingback: My favourite Articles Mai | Rundum Blog - Themen aus dem Leben

    • 😂 oh Gott! Ja! Die ist furchtbar… gut. Ich muss (te) so lachen. 😂😂 Daran hab ich nun gar nicht gedacht. Vermutlich hängt sich das jetzt den Tag über in meinem Hirn fest und ich kichere die ganze Zeit vor mich hin 😂 Also vielen Dank für den lieben Kommentar und den coolen Link! ❤ So startet es sich richtig gut in den Tag 😄 liebe Grüße

      Gefällt mir

    • Hey Kerstin. Vielen lieben Dank. Das freut mich ❤ Wenn Du es ausprobierst und es Dir schmeckt, lass gerne einen Link hier oder schick mir ein Bild via Instagram @mohntage_blog oder Twitter @mohntage. Das würde mich wirklich freuen ❤ Liebe Grüße

      Gefällt mir

    • Oh vielen lieben Dank 😀 Wenn Du magst verlink mir ein Bild … an @mohntage bei Twitter oder @mohntage_blog bei Instagram. Ich würde mich freuen ❤

      Gefällt mir

    • Hey Marlies, freut mich, dass Dir das Rezept gefällt und dank Dir auch für den Link zum Blog. Ich hab Dich direkt mal in meinen Reader gepackt, um morgen zu stöbern bzw. nichts mehr zu verpassen 😉

      Gefällt mir

  3. Pingback: Erdbeeren - klein, rot, lecker und gesund - Alexandra Lei

    • Liebe Sophia. Freut mich, dass Dir das Rezept gefällt 🙂 Und Du hast absolut Recht. Es sind oft die kleinen, einfachen Dinge, die die größte Freude machen. Zu entschuldigen gibt es aber gar nichts. Schmeckt nämlich so wie’s aussieht: saugut 😉
      Liebe Grüße
      Yvonne

      Gefällt mir

  4. Pingback: Erdbeeren - klein, rot, lecker und gesund - LexasLeben

Macht Lärm!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s