Food, Herzhaft, Rezepte
Kommentare 9

Mediterrane Ciabatta Brote zum Dippen, Tunken und Knuspern | Ciao Bella? Ciao Batta!

Es ist außen kross und innen fluffig, duftet herrlich und lässt sich prima in alles tunken was suppig, ein Dipp oder geschmolzen ist. Backt Euer Brot doch mal selbst: Mit ein paar Oliven, getrockneten Tomaten, Rosmarin oder Knoblauch sind die Brote der Knaller für Partys, ein Essen mit Freunden oder zu zweit …

Ihr braucht dazu auch gar nicht viel, außer etwas Zeit (insg. 3 Stunden + Backzeit) und die folgenden Zutaten

(Angaben für 5 schmale Laibe):

  • 1kg Mehl
  • 42g frische Hefe (ein Würfel)
  • 700ml warmes Wasser
  • 4TL Salz
  • 1-2 TL Zucker
  • 10 EL Olivenöl
  • 1 Glas schwarze Oliven ohne Stein
  • 1 Pk eingelegte, getrocknete Tomaten
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 2-3 rote Zwiebeln
  • 1 Bd Rosmarien
  • 1 Pk milde oder scharfe Peperoni

 

Und so geht’s:

Schnappt Euch die Hefe und löst sie in warmem Wasser auf. Nehmt am besten eine Gabel und verquirlt alles, bis keine Reste der Hefe mehr an der Gabel oder am Boden Eurer Schüssel/ Eures Glases kleben. Gebt dann den Zucker dazu.

Das Mehl siebt Ihr in eine Schüssel und formt mit den Fingern in der Mitte eine Mulde. In die Mulde gießt Ihr – Ihr könnt es Euch schon denken – die aufgelöste Hefe.

So: Jetzt wird’s klebrig. Wenn Ihr eine Küchenmaschine mit genug Power unter der Haube habt, könnt Ihr der Maschine das Kneten überlassen. Euer Handmixer – das kann ich Euch aus Erfahrung sagen – wird an dieser Aufgabe scheitern. Da ich es aber sowieso viel lieber mag, (Brot-)Teig mit den Händen zu kneten, gebe ich Euch den Tipp, Euch von allerlei Schmuck zu befreien, die Hände zu waschen und mit sehr (!) weit hochgekrempelten Ärmeln selbst zu kneten. Wieso Ihr die Ärmel weit hochkrempeln müsst? Das merkt Ihr spätestens dann, wenn sie Euch herunterrutschen und Eure Hände voll mit Teig sind.

Wenn aus der klebrigen Pampe dann irgendwann ein glatter Teig geworden ist, lasst Ihr ihn an einem warmen Ort, mit einem Geschirrtuch abgedeckt für mindestens eine Stunde gehen. Teilt den Teig danach in sechs gleich große Teile und knetet nach und nach das Olivenöl, das Salz und die unterschiedlichen Zutaten ein, die Ihr für die einzelnen Laiber vorgesehen habt. Achtung: Knetet nicht alle Zutaten ein! Lasst von Zwiebeln, Oliven und Co. jeweils eine Hand voll übrig bzw. schneidet aus einer der Zwiebeln Ringe. Die könnt Ihr später auf die fertigen Laibe legen, damit der Belag schön in die Kruste mit einbackt.

Unsere Favoriten waren:

  • Zwiebel-Rosmarien
  • Olive-Peperoni-Knoblauch
  • Tomate-Knoblauch

Wenn Ihr alles schön verknetet habt, lasst die einzelnen Teige noch einmal für gute zwei Stunden gehen. Danach formt Ihr Sie auf einem bemehlten (!) Blech zu Ciabatta-Laiben, bestäubt sie leicht mit Mehl und lasst sie noch einmal für ca. 30 Minuten gehen, bevor sie bei 220°C Ober-/Unterhitze in den Backofen wandern. Backen müssen die Brote für ca. 20-30 Minuten. Macht zwischendurch mal einen Test, wie die Kruste sich so anfühlt. Sollten die Laiber zu schnell zu dunkel werden, verringert die Temperatur.

Ob sie gelungen sind, könnt Ihr übrigens mit einem ganz einfachen Trick feststellen: Hebt sie an und klopft gegen den Boden. Ist der Boden schön hart und klingt das Klopfgeräusch hohl, könnt Ihr Euch auf großartige, krosse Brote mit einem luftigen Inneren freuen!

 

 

Habt Ihr noch andere Ideen, was man alles in Brot verbacken kann? Verlinkt mir Eure Rezeptideen und macht Lärm, Ihr wisst wie und wo das geht!

9 Kommentare

  1. Oh, wie toll!
    Ich liebe Ciabatta. Vor allem welches mit schwarzen Oliven drin. Bloß gibt es den hier so selten zu kaufen. Perfekt also, wenn man den selber backen kann 🙂
    Danke für das Rezept. Das wird definitiv nachgemacht 🙂

    LootieLoos Plastic world

    Gefällt mir

  2. Pingback: Grilled Aubergine Sandwich mit Balsamico-Zwiebeln und Minz-Dip | Blogparade | Picknick auf der Wiese | mohntage

Macht Lärm!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s