Basteln, DIY
Kommentare 8

DIY Smartphone-Hülle bebrennen

Verwechslung ausgeschlossen! … kann ich jetzt mit ruhigem Gewissen sagen. Denn die Zeiten, in denen mein Smartphone in seiner Hülle … sagen wir … eher uniform daher gekommen  ist, sind vorbei! Alles was ich für das Umstyling benötigt habe, war ein Brennpeter, die Schutzhülle und ein Teil meines liebsten Zitats von Ze Frank  (das vollständige Video An invocation of beginnings verlinke ich am Ende des Beitrags). Ich muss auch dazu sagen: Leder brennen STINKT! Deshalb solltet Ihr, wenn Ihr es selbst ausprobieren möchtet, in einem gut belüfteten Raum oder – noch besser – direkt im Freien, beispielsweise auf dem Balkon, arbeiten.

Ihr braucht:

einen Brennpeter, die Schutzhülle aus Leder (natürlich kann das auch eine Tasche, eine Geldbörse oder ein anderer Gegenstand sein, den Ihr verzieren wollt), Papier, einen Bleistift und ein Stück Probeleder bzw. Stoff.

Achtet bei der Hülle darauf, dass es sich tatsächlich um Leder handelt. Imitate schmelzen und es sieht, abgesehen von einem wirklich abartigen Gestank beim Brennen, nachträglich wirklich unschön aus.

Natürlich könnt Ihr direkt freihand loslegen … ich empfehle jedoch, eine Skizze zu machen und die Dicke des Brennpeters auf einem Probestück auszuprobieren. So vermeidet Ihr Enttäuschungen, sollte die Linie dicker werden, als Ihr sie geplant habt. Ich habe die Hülle meines Handys grob auf Papier umrandet und die Fläche festgelegt, auf der ich schreiben möchte. Innerhalb dieser Fläche habe ich dann ein wenig mit Buchstaben und Schriftgröße experimentiert, bis ich das Gefühl hatte, dass es mir gefällt.

Legt Euch beim Arbeiten unbedingt eine hitzebeständige Ablage zur Seite, auf der Ihr den Brennpeter zum Auskühlen sicher platzieren könnt und heizt das Gerät auf höchster Stufe an (bei meinem Brennpeter waren das 750°C). Nach max. 5 Minuten sollte der Brennpeter ausreichend aufgeheizt sein, um damit zu arbeiten.

Orientiert Euch nun an Eurer Vorlage oder schreibt/malt frei drauf los. Passt lediglich auf Eure Finger auf! Haltet den Griff so weit oben wie möglich, damit Ihr nicht versehentlich an den heißen Draht kommt.

Das Ganze dauert … je nach Motiv … max. eine halbe Stunde 🙂

Falls Ihr es ausprobiert, freue ich mich über Links zu Euren  brand-neuen Projekten.

 

 

8 Kommentare

    • 😀 überhaupt nicht! Ich Nuss habe einfach das Transkript aus der Google-Suche abgeschrieben! Danke Dir! Ich werf den Brennpeter grad noch mal ein. Ein Glück ist da noch Platz! 😀

      Gefällt 1 Person

  1. Hallo Annemohn! Wir haben dich für den Liebster-Blog-Award nominiert und würden uns freuen, wenn du mitmachst 🙂 Voll beeindruckend übrigens deine „Lederpeter“-Arbeit! Eine von uns ist derzeit auf iPhone-Hüllen-Suche, aber so etwas ist uns noch nicht untergekommen. Ein echtes Unikat eben 😉 LG von twinsetcrafting

    Gefällt 1 Person

    • Oh wie schön! 🙂 Vielen lieben Dank für das Lob und den Award! Ich wurde erst vor ein paar Wochen nominiert, aber ich mache gerne noch mal mit. Schließlich kann ich dann wieder andere Blogger nominieren. Darum geht’s ja ❤ … und ich bin natürlich auch gespannt auf die Fragen 😀

      Gefällt mir

Macht Lärm!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s