Have a nice Mohn-Day!
Kommentare 8

Liebster Award … und ein dickes Dankeschön!

Vielen Dank liebe Tatiana von  The Happy Jetlagger (einem wirklich großartigen Reiseblog) für die Nominierung: Der Liebster Award geht mal wieder … oder immer noch (?) …. um. Und abgesehen von der Auszeichnung freue ich mich besonders darauf, den Award an wirklich wundervolle BloggerInnen weiterzureichen, die ich in meinen grünohrigen 5 Monaten bereits entdecken konnte. Unabhängig davon möchte ich aber auch die Gelegenheit nutzen, mich bei Euch für die vielen Likes, Kommentare und Anregungen zu bedanken! Als ich Anfang des Jahres meinen Blog gestartet habe, hatte ich darauf gehofft, neue Ideen, Rezepte und Inspiration zu finden. Denn es gibt so unglaublich viel dort draußen, das entdeckt und ausprobiert werden will! Meine Mohntags-Mission war und ist es, ein Quäntchen von dieser kreativen Vielfalt mit Euch zu teilen: Dinge, die ich im Netz gefunden habe, Menschen, die mich inspiriert haben, Sachen, die ich selbst ausprobiert, gebastelt, gestrickt, genäht oder gekocht habe. Womit ich nicht gerechnet habe, war das großartige, bereichernde Feedback 🙂 Daher … kurz und schmerzlos: EIN DICKES DANKESCHÖN VON GANZEM HERZEN … an Euch alle ❤

Aber nun zurück zum Liebster Award: Natürlich hat der Liebster Award auch Regeln … ähem … Man nominiert 5 bis 11 BloggerkollegInnen, die man mag, erwähnt die Spielregeln sowie den nominierenden Blogger und stellt anschließend selbst 11 Fragen. Zum Schluss dürfen diese Blogger wieder ihrerseits 5 bis 11 Blogger auswählen, Fragen stellen usw. Ich denke, dass das eine tolle Möglichkeit ist, sich mit Bloggern zu vernetzen und sie bzw. ihr Herzstück besser kennen zulernen.

Und um dem Regularium gerecht zu werden, kommen hier die Fragen von Tatiana:

Was ist Dein liebstes Reiseziel? Warum?

Irland … ohne Zweifel! Es gibt sicherlich wunderschöne Flecken Erde, die ich noch nicht gesehen habe und die vermutlich in harte Konkurrenz treten werden, aber mein Herz schlägt für die grüne Insel  <3. Allein der Wicklow Mountain Nationalpark, die Steilküste zwischen Bray und Greystone … Dublin … (das Bier 😀 ). Mein Goldtopf am Ende des Regenbogens ist und bleibt das kleine/große Fleckchen Land mitten in der irischen See.

Welches Reiseziel hat Dich am meisten enttäuscht? Warum?

Bisher muss ich sagen, dass keines meiner Reiseziele enttäuschend war. Vielleicht der Kurzurlaub in Hamburg. Nicht wegen der Stadt … oh je, nein …, sondern wegen dem wirklich, wirklich schlechten Hotel. Meistens versuche ich aber, an jeder Reise etwas Schönes zu finden. Bisher hat das auch immer geklappt 🙂

Deine liebste Reisebegleitung – oder lieber keine?

Ganz klar: mein Mann. Obwohl ich im Vergleich zu ihm eher zu den Aktivurlaubern zähle, viel sehen und erleben will … und (zu seinem Leidwesen) viele, viele Bilder machen möchte, gelingen unsere Urlaubsschlachtpläne immer sehr gut, sodass wir für uns beide das Beste herausholen. Allein reise ich nur selten, da ich es unheimlich mag, mich über Erlebtes oder schöne Orte direkt auszutauschen.

Backpacking oder Flashpacking?

Ach herrje. Jetzt musste ich erstmal googeln, was Flashpacking überhaupt ist 😀
Und tatsächlich zähle ich zu der mir bisher unbekannten Spezies. Ich wäre bzw. bin … wenn ich es denn häufig(er) täte … ein Flashpacker 🙂

Schon mal auf einem Flughafen übernachtet? Wenn ja, hast Du Tipps?

Nur fast. Ich will der Frage nach der Reisepanne nicht vorweg greifen, aber sagen wir so viel: es ging noch ein Flug spät abends und wir haben anstatt zu übernachten nur 7 Stunden am Flughafen verbringen müssen. 🙂

Was war Dein schönstes Erlebnis während eines Fluges?

Mein erster Flug. Ich muss gestehen, ich bin ein Spätzünder und habe mein erstes Flugzeug mit Mitte 20 bestiegen. Der Stewardess habe ich das dann auch direkt erzählt, falls ich … Platz- und Höhenängstlerin, die ich bin …  panike, dass sie ein wenig Mitleid hat und mich nicht zu ruppig angeht 😀  Kurz vor der Landung kam Sie dann zu mir und drückte mir ein Büchlein in die Hand. Es war ein Logbuch für Kinder, auf dem „Mein erster Flug“ stand. Darin konnte man alle Daten eintragen, die den Flug betrafen. Wie ein Poesiealbum für Flugzeuge … sogar mit Stickern der Maschine. Ich habe mich wahnsinnig gefreut und ich halte es noch heute in Ehren.

Was war Dein schlimmstes Erlebnis während eines Fluges?

Ein ohnmächtig werdender Fluggast nach Turbulenzen … und die waren leicht … selbst für mich als Luftlochschisser. Ich kann es einfach nicht sehen, wenn Menschen ohnmächtig werden. Mir wird dann immer selbst ganz komisch.

Was ist Dein liebster Flughafen? Warum?

Der Flughafen in Dublin 🙂 … vermutlich weil wir dort so viel Zeit (7 Stunden) verbracht haben ohne es schrecklich zu finden.

 Mit welcher Airline fliegst Du am liebsten und warum?

Es bleibt irisch. Ich fliege sehr gerne mit Aer Lingus. Das Flugpersonal hat neben der Crew von Emirates die schönsten Uniformen. Außerdem gibt es selbst in Nicht-Notausgang-Plätzen genügend Beinfreiheit für 1,90m-Amazonen wie mich 😉

Was ist Deine allergrößte Reisepanne?

So: jetzt wird es spannend. Einer unserer letzten Reisen nach Irland endete mit einem kleinen Schock. Wir sind über die Weihnachtsfeiertage nach Irland geflogen und haben es uns in der Nähe von Balyfad in einer Bruchsteinhütte im Wald gemütlich gemacht … mit Weihnachtsbaum <3. Wir hatten die Flüge bereits im Sommer gebucht und nicht mehr auf die Daten geschaut. Als wir dann im Herbst die Hütte fanden und buchten, waren wir der festen Überzeugung, 10 Tage in Irland zu verbringen. Irgendwann am zweiten Weihnachtsfeiertag erhielten wir eine SMS, dass sich unser Flug verspäten würde, da das Wetter schlecht sei. Mein Mann und ich dachten uns: Mensch, drei Tage vorher das Wetter prognostizieren ist ganz schön gewagt … aber gut. Am Tag der gefühlten Abreise standen wir dann am Flughafen in Dublin und konnten nicht einchecken … zumindest der Automat sagte uns, er könne unsere Daten nicht finden. Also fragten wir die Mitarbeiterin am Schalter. Sie blieb freundlich, konnte sich aber ein perfides Grinsen nicht verkneifen, als sie uns mitteilte: „Madame, would you be so kind to take a look at the date?“ Wir schauten auf unsere ausgedruckten Flugdaten. Wir hätten vor drei Tagen bereits fliegen müssen. „Madam, there are no seats available on the only flight today. You can check with another airline. Also, there will be no refund. You were a no-show.“  … das Grinsen werde ich nie vergessen. Irgendwo zwischen Panik, Wut und der Erkenntnis, dass wir den kompletten Rückflug neu buchen müssen, haben wir es dann mit Humor genommen. Wir haben unsere Katzensitter angerufen und vorgewarnt, dass wir wohl erst morgen kommen. Ich habe mir einen Kaffee gekauft (das beruhigt die Nerven). Anschließend sind wir ziellos über den Flughafen gepilgert, bis 4 Stunden später auf der Anzeige ein Flug nach Frankfurt auftauchte. Und wer hat uns gerettet? Aer Lingus natürlich 😀

Wir haben bis zum Abflug ca. 7 Stunden am Flughafen verbracht. Das Essen dort ist wirklich lecker und wir haben einen Zeitschriftenladen gefunden, der tatsächlich ein John Green Buch im Angebot hatte, dass ich nicht kannte. Bewaffnet mit Kaffee, dem Tablet und ein paar Snacks haben wir dann angefangen „Let it snow“ zu lesen. Der Nachtflug war tatsächlich sehr schön und bei der Landung spielte die Crew For auld lang syne. So schlimm war es gar nicht. Wir haben lediglich ordentlich Lehrgeld bezahlt 😉

Was muss unbedingt ins Handgepäck außer Pass und Portemonnaie?

Eine gute Playlist und Kaugummis gegen Übelkeit (auch wenn ich sie eigentlich nicht brauche … der Gedanke, dass sie da sind, reicht). Wenn sie es durch die Sicherheitskontrolle schaffen ohne als Waffe abgestempelt zu werden: meine Stricknadeln und Wolle. Ansonsten reise ich nie ohne ein gutes Buch.

 

So. Jetzt kommt der schöne Teil! Ich nominiere kluge, kreative Köpfe …

  1. Ella von  a wayfarer
  2.  Jane von DIY mit Jane Carrot
  3. Virginia und Cristoforo von Private Readers
  4. Sanftmut 
  5.  Der Buchblog 
  6.  Eni von Der Schaukasten
  7.  Anke von Daily Dreamery
  8. Fräulein Hase
  9.  Lena von Limettenbox
  10.  Eva und Manu von Junika 
  11. Dina von Augensternproduktion

 

… und stelle Euch die folgenden Fragen:

 

  1. Welche Idee steckt hinter deinem Blog? 
  2. Was bedeutet Kreativität für dich?
  3. Was zählst Du zu Deiner liebsten Beschäftigung?
  4. Hast Du ein Lieblingsbuch, wenn ja, welches und wieso?
  5. An welchem (Urlaubs-)Ort fühlst Du Dich am wohlsten?
  6. Trinkst du Kaffee? Und wenn ja, wie trinkst du ihn am liebsten? Oder trinkst Du lieber Tee? 🙂
  7. Was isst Du besonders gern? Hast Du ein Lieblingsrezept?
  8. Was wolltest du schon immer mal machen?
  9. Gibt es Menschen, die Dich inspirieren?
  10. Was macht Dich wütend?
  11. Womit könnte man dir eine Freude machen?

 

Ich bin gespannt!

 

 

 

8 Kommentare

  1. Pingback: Liebster Award 2 & 3 | Daily Dreamery

    • Liebe Moni,

      danke für die lieben Wünsche. Der 30. wurde ordentlich begossen und wird noch (einmal) gebührlich gefeiert. Dat Uli ist ja auch 30 geworden und da feiern wir natürlich noch den 60. zusammen. Ja, Verena hab ich schon. 🙂 Die neuen KollegInnen sind wirklich süß/lieb/verrückt … also so wie ihr … 😉 und es macht Spaß! Der Kreativhirnschmalz wird gehörig bombardiert 😀
      Und: Ich mag Deine Antworten 🙂 … dabei mir fällt auf: hätt‘ ich mal ’nen Apfelkuchen gebacken!

      Gefällt mir

      • Ach, wie schön, süße 30 Jahre alt … !! Wünsche euch viel Spaß bei der Feier zum 60.! Prima, dass dir die neue Arbeit Spaß macht, das ist sicher eine andere Erfüllung als bei uns ; ) Habe mir auch eben eine Kette gebastelt, ne Postkarte gemalt und Anstecker gemacht – das macht richtig Laune … Bis bald, liebe Yvonne

        Gefällt 1 Person

      • Danke, danke! 😊 es ist definitiv anders und schön. Es ist anders schön. Denn bei Euch war es ja auch schön (Thesaurus… jetzt!) … abzüglich der „langen Dürre“ … ähem … 😂 ich verstricke gerade Euren Gutschein. Das Ergebnis schicke ich Euch per Bild. Und hier landet es natürlich auch. 😉 und ja, Basteln ist so ziemlich das Tüpfelchen auf dem „I“ 😄 Liebe Grüße

        Gefällt mir

Macht Lärm!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s