Food, Herzhaft, Rezepte
Kommentare 4

Spargel Ziegenbrie Auflauf | An Geschmack wird nicht gespar(gel)t!

Es gibt endlich wieder Spargel (!) … den man auch bezahlen kann! Und passend dazu bin ich über eine Rezeptidee gestolpert, die dem Zufall zu schulden ist … köstlicher, köstlicher Zufall. Geplant war ein Spargel-Flammkuchen. Entstanden ist ein Spargel-Auflauf im Blätterteig (weil wir keine Lust hatten Teig zu kneten 🙂 ). Und so geht’s:

Ihr benötigt

  • 500g grünen und 500g weißen Spargel,
  • 2-3 Becher Schmand oder saure Sahne,
  • 350g Cocktailtomaten,
  • 2 Eier,
  • Volkornblätterteig (ein Päckchen sollte reichen … je nach Auflaufform),
  • 250g Ziegenbrie,
  • Senf
  • 3-4 Zweige frischer Oregano,
  • Thymian,
  • Salz,
  • Pfeffer,
  • Paprika rosenscharf,
  • Muskat,
  • Zucker,
  • Mehl
  • Butter,
  • eine Auflaufform, einen großen Topf, ein kleines Küchenmesser und ein Spargelschäler.

Das macht Ihr damit:

Wascht den grünen Spargel. Sollten die Enden etwas holzig sein, schält sie ein wenig und schneidet ein Stück davon ab. Wascht anschließend den weißen Spargel und schält ihn. Auch hier kappt Ihr die Enden ein wenig.

Schneidet den grünen und den weißen Spargel anschließend  in ca. 5cm große Stücke. Setzt 1 1/2 Liter Wasser auf und gebt je 1TL Butter, Zucker und Salz in das kochende Wasser. Gart beide Spargelsorten darin für ca. 20-25 Minuten … bis er bissfest aber noch nicht vollkommen weich geworden ist.

In der Zwischenzeit hackt Ihr den frischen Oregano und würzt den Schmand mit Pfeffer, Salz, 1TL Senf, Muskat und Paprika rosenscharf. Hebt den Oregano unter. Rührt beide Eier unter die Schmandmasse. Spargel und Tomaten ziehen unglaublich viel Wasser beim Backen. Die Eier sorgen dafür, dass die Masse etwas stockt und nicht zerfließt. Backen ist übrigens ein gutes Stichwort … Heizt den Backofen auf 180°C Umluft vor.

Die Cocktailtomaten könnt Ihr entweder halbieren oder vierteln, je nachdem wie es Euch lieber ist.

Fettet und mehlt die Auflaufform, damit der Blätterteig beim Backen nicht daran hängen bleibt. Kleidet die Auflaufform mit Blätterteig aus. Falls Ihr gefrorenen Blätterteig gekauft habt, lasst ihn auftauen und rollt ihn ein wenig mit dem Nudelholz aus.

Gießt nun den Spargel ab und mengt ihn zusammen mit den Kirschtomaten unter die Schmandmasse. Gebt alles in die vorbereitete Auflaufform.

Fast geschafft! 🙂 Schneidet den Ziegenbrie in schmale Scheiben und legt sie über die Spargel-Schmand-Masse.

Das Ganze bleibt nun für ca. 35-40 Minuten im Backofen bis sich auf dem Auflauf eine goldbraune Kruste gebildet hat und der Spargel schön weich ist.

Bon appétit! ❤

4 Kommentare

    • Danke sehr 🙂 es war auch wirklich lecker. Zumal mein Mann immer behauptet er mag keinen Spargel 😉 Das eigentliche Rezept … also den Flammkuchen werde ich aber definitiv auch noch einmal ausprobieren.

      Gefällt mir

  1. Ui, cool 🙂 Ich bin großer Spargelfan und bin andauernd auf der Suche nach neuen Spargelrezepten 🙂 Deins klingt total lecker! Ein ganz tolle Kombi 🙂 Danke fürs teilen!

    Bei mir gibt’s heute Abend auch wieder Spargel (allerdings in einem Risotto),
    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    Gefällt mir

Macht Lärm!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s