Monat: April 2015

Notizbuchhülle aus alten Buchcovern nähen | Upcycling

So holt Ihr das Beste aus alten Büchern heraus! Macht einen Bucheinband mit Stoff daraus! Habt Ihr Bücher, deren Cover Ihr so absurd findet, dass es fast schon wieder gut aussieht? Bücher, die Euch geschenkt wurden oder Fehlkäufe, die Ihr im Leben nicht lesen würdet? Wenn dem so ist, gebt Ihnen eine zweite Chance! Werft sie nicht weg! Gebt Ihnen  … eine neue Aufgabe. Alles was Ihr dazu braucht ist ein altes Buch (es sollte ein Softcover/Paperback sein), Stoff, Schneiderkreide, Heftnadeln, Stoff, der etwas größer und breiter ist als das Notizbuch, Heftnadeln, Wolle, eine Häkelnadel, Knöpfe, Quetschperlen, eine Schneiderscheere, ein Handmaß & ein Lineal. Mit dem Relaunch wird dieses Tutorial für Dich überarbeitet. Die Anleitung findest Du also ab Mai 2017 hier auf dem Blog in neuem Design. Probiert es aus! Ich freue mich über Feedback und Bilder 🙂

Bewerten:

Beerenstark … very berry … Queen Victoria Mini Sponge Cake

Click here for an english version 🙂 Der Frühling kommt … und mit ihm die ersten süßen Beeren. Grund genug, ein paar neue Rezepte auszuprobieren: Zum Beispiel eine Mini-Variante des Queen Victoria Cake. Ich bin in diesem Jahr sowieso auf geheimer Backmission. Wieso? Das kann ich Euch leider noch nicht verraten. Denn … a special person might be watchin‘ 🙂 Die Zutaten reichen für 8-10 kleine Törtchen, je nachdem wie hoch Ihr stapelt. Für die Zubereitung braucht Ihr: Schüsseln, eine Küchenwaage, ein Handrührgerät, ein Ofenblech, Backpapier, eine Spritztülle, ein Holzstäbchen, ein Trinkglas mit ca. 8-10 cm Durchmesser, ein Durchschlagsieb, ein Schneidbrett und ein Küchenmesser, ein Teigschaber und etwas Küchenrolle. Für den Teig braucht Ihr: 300 g Mehl, 150 g Zucker, 150 g Butter, 100 g Sahne, 1 Pck. Bachpulver, die Schale einer Orange, gemahlene Vanilleschote ca. 1 TL und 3 Eier. Für das Frosting braucht Ihr: 300 g Sahne, 500 g Mascarpone Creme, das Mark einer Vanilleschote, etwas Zucker, und eine Tüte Sahnesteif. Für Füllung und Deko braucht Ihr: Erdbeermarmelade, Puderzucker (in einer Mühle wäre super, muss aber nicht), …

Bewerten:

Queen Victoria Törtchen mit Beerenfüllung | Very berry …

As promised … I tried to brush up my English … So: here goes nothing! My first translated recipe: Queen Victoria Small Tarts: Spring has finally arrived … and with it the first sweet berries. What better reason could there possibly be to try out some new recipes: for example a small version of the beloved Queen Victoria Cake. For I am already on a secret baking-mission this year, I will try and share my accomplishments with you. Unfortunately, I cannot tell you, what my secret mission is, because a special person might be watchin’. But sooner or later you will all find out. The ingredients I listed here are good for 8 to 10 small tarts, according to how many baked pastry cases you’ll pile up. For the sponge: 300g flour (you can use self-raising flour or add baking powder) 150g caster sugar 150g unsalted butter (melted or at least at room temperature) 3 large eggs (please use free-range or organic eggs) 1 orange zest (you can buy that in small packets) 100ml double …

Bewerten:

Have a nice Mohn-Day! … Quick and easy: TASSO e.V. sucht Image-Fotografen

TASSO e.V. sucht Fotografen für Imagefotos Dieser Mohn-Tag geht raus an alle FotografInnen, die sich für einen guten Zweck engagieren wollen! Die TASSO e.V. sucht FotografInnen für Imagebilder … just heute kam der Aufruf per Newsletter hereingeflattert. Bewerben könnt Ihr Euch über ein Online-Formular. Mein Model für diesen Mohn-Tag ist übrigens meine Katze Nicki, die ich beim Schlafen … ihrem Lieblingshobby … erwischt habe 🙂 Infos zu TASSO e.V. und zum Aufruf findet Ihr hier. Habt einen tollen Mohn-Tag, Ihr Lieben!

Bewerten:

Have a nice Mohn-Day … Obdachlosenhilfe

Vor ein paar Tagen habe ich unseren Kleiderschrank aussortiert und anschließend in der Drogerie für ca. 20 Euro Hygieneartikel gekauft. Mit Kleidern und dem Einkauf bin ich zu einem der Obdachlosenheime in Mainz gefahren, um beides zu spenden. Wieso? Ich verfolge drei simple Regeln: 1. Hinsehen, 2. Zuhören & 3. nichts für selbstverständlich nehmen! Mich hat das Ganze ca. 1 1/2 Stunden meiner Zeit und etwas Geld gekostet. Aber der Gewinn ist viel größer! Die Kleidung, die ich nicht mehr brauche, die vielleicht schon seit über einem Jahr ungetragen in der hinteren Ecke meines Schranks ihr Dasein fristet, erfüllt nun einen guten Zweck. Und besonders Hygieneartikel wie Duschgel und Zahnbürsten, aber vor allem Tampons oder Binden werden dringend benötigt, damit junge Mädchen und Frauen nicht in ihre Kleidung menstruieren müssen. Wenn ich abends mit meinem Mann und meinen Katzen zu Hause auf dem Sofa entspanne, frage ich mich oft, wie es wäre, wenn wir diese Sicherheiten, diesen selbstverständlichen Luxus, nicht besäßen. Ich frage mich: Kostet es mich im Nachhinein mehr, untätig zu bleiben, stur geradeaus zu …

Bewerten:

DIY Kettenanhänger und Ohrringe mit gepressten Blüten | Spring Snow aus Amsterdam

Blütenschmuck aus Amsterdam: So geht’s! Zwischen April und Juli schneit es in Amsterdam. Straßen, Kanäle, Häuser … alles wird von einer Schicht Frühlingsschnee oder Spring Snow bedeckt. Und ich kann Euch sagen, es ist der schönste Schnee der Welt. Es riecht toll und ist weder kalt noch nass. Denn das, was da durch die Lüfte fliegt sind die Blüten der Ulmen, von denen es allein in Amsterdam mehr als 75.000 gibt! Ich verlinke Euch mal die Elm Tour – eine tolle Wanderroute durch Amsterdam, auf der Ihr die meisten Ulmen findet. Die Route ist auch ein bisschen „ab vom Schuss“, sodass Ihr Ecken von Amsterdam erkunden könnt, die nicht zu den Touri-Zielen gehören. Ihr kommt beispielsweise auch bei Papa Bubble vorbei. Einem Süßigkeitenhersteller, der extra zu dieser Jahreszeit Spring Snow Candy herstellt. Wie Ihr Papa Bubble findet, seht Ihr auf der Karte, die ich Euch verlinkt habe. Auf unserem Weg habe ich das eine oder andere Blütenblatt eingesammelt, damit ich eine Erinnerung an unseren Urlaub habe. Und als ich dabei war, die Blüten zu Hause in Büchern zu pressen, …

Bewerten:

Irland 2014

Wusstet Ihr, dass Arthur und Olivia Guinness 21 (!) Kinder hatten? Und dass der Mann, der den Hoky Poky erfunden hat, in Dublin begraben liegt? Oder dass Oscar Wilde nichts zu verzollen hatte, außer seinem Genie? Nein? Dann ist ein Besuch in Dublin’s fair city überfällig! Weihnachten haben wir im vergangenen Jahr auf der grünen Insel verbracht. Zwecks mangelnden Minusgraden und Schnee hätte man aber auch meinen können es sei Sommer. Verliebt haben wir uns in den Wicklow Mountain National Park. Die Landschaft ist atemberaubend schön! Dabei ist Irland auch immer für eine Überraschung gut, denn nur wenige Minuten vom bergigen Nationalpark entfernt gelangt man an die Küste. Der Klippenwanderweg von Bray nach Greystone ist selbst für Konditionslose wie uns machbar gewesen. In Dublin bietet es sich an, die Hop-on-and-off-Busse zu benutzen. So seht Ihr die ganze Stadt und könnt aus- bzw. wieder einsteigen, wo es Euch gefällt. Wir sind sogar noch einmal im Dunklen gefahren, nur um den Geschichten des Busfahrers zuzuhören, der es sich nicht nehmen lässt, Molly Malone zu schmettern, sobald man sich …

Bewerten: